Alle Jahre wieder - Tannebaumblasen
(eingetragen am: 23.12.2007)



Bild anklicken für weitere Bilder

Die Bläserinnen und Bläser des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Delve und der Leitung von Sascha Hansen, eine Abordnung der Gemeindevertretung, Wehrführer Bernd Götz und der Weihnachtsmann in der Ponykutsche ließen es sich trotz des „Novemberwetters“ nicht nehmen, das traditionelle Tannenbaumblasen auch in diesem Jahr in unserer Gemeinde durchzuführen. Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde erfreuten sich an den vorweihnachtlichen Klängen des Musikzuges und den von Kindern vorgetragenen Weihnachtsgedichten. Es war wieder mal eine gelungene Veranstaltung. Danke an die Musiker, Weihnachtsmann Sönke Rohde und Familie Hallmann für die Bereitstellung der Ponygespanns.
Im Bild Wichtel, Weihnachtsmann und Ponykutsche.

Bild und Text: Uwe Paulsen


Stimmungsvolle Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinden Delve, Hollingstedt, Bergewöhrden
(eingetragen am: 21.12.2007)



Bild anklicken für weitere Bilder

Die Organisatoren der Seniorenweihnachtsfeier unserer Gemeinden hatten ein buntes Programm für die zahlreichen Besucherrinnen und Besucher in der von den Eltern, Lehrern und Kindern der Grundschule weihnachtlich geschmückten Turnhalle in Delve zusammengestellt. „Vergesst einmal den vorweihnachtlichen Stress und genießt diesen Nachmittag,“ so Bürgermeister Ernst Tiessen bei seiner Begrüßungsansprache. Die von den Kindern der 4. Grundschulklasse vorgetragenen Weihnachtsgedichte und Weihnachtslieder, die gemeinsam gesungenen Weihnachtslieder, die vom Delver Frauenchor unter der bewerten Leitung von Heinke Marx vorgetragenen Lieder und die von Pastor Jens Cahnbley erzählte Geschichte von einem Piraten, der am Heiligen Abend von seiner Familie auf einer einsamen Insel empfangen wird, versetzte die Gäste in eine vorweihnachtliche Stimmung. Als Überraschungsgast stellte Altmarktmeister Schulz aus Heide seine Erzählkunst unter Beweis. Er trug zur Freude seiner Zuhörer gekonnt plattdeutsche Gedichte, Geschichten und eigene Lebensweisheiten vor. Nach diesem stimmungsvollen Abschnitt der Weihnachtsfeier gab es Kaffee und Kuchen, serviert von den Eltern der Grundschulkinder. Am Ende der Veranstaltung stellten dann Kinder der 4. Grundschulklasse (siehe Bild) noch einmal mit einem gekonnt vorgetragenen Theaterstück ihre Spielfreude und ihr Talent unter Beweis. In ihrer Schlussrede bedankte sich Bürgermeisterin Helmi Rau bei Frau Lity und Frau Löbkens für die eingeübten Vorträge der Kinder, bei den Eltern der Grundschulkinder für ihren Einsatz bei der Gestaltung der Turnhalle und die Bedienung und bei der Kaffeetafel und bei Hausmeister Achim Zey für seine geleistete Arbeit „nach Feierabend“. Zum Abschluss wurde dann gemeinsam das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht ...“ gesungen. Es war ein wirklich gelungener Nachmittag.

Foto: Kai Rönnau
Text: Uwe Paulsen


Grünkohlessen beim Sozialverband
(eingetragen am: 01.12.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Vorsitzende Traute Ohm freute sich über die vielen Mitglieder mit Partnern, die ihrer Einladung zum traditionellen Grünkohlessen ins vorweihnachtlich geschmückte Dorfgemeinschaftshaus gefolgt waren. Waltraut Marioth, 2. Vorsitzende des Ortsverbandes, überraschte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Essen mit einer auf Plattdeutsch vorgetragenen Weihnachtsgeschichte. Überraschung deshalb, weil sie eigentlich eine „Hochdeutsche von der Mosel“ ist. Das stellte sie anschließend mit vorgetragenen Erinnerung aus ihrer Kindheit an Weihnachten unter Beweis. Im Bild die Erzählerin.

Uwe Paulsen


Es ist vollbracht! Radweg zwischen Hollingstedt und Delve eröffnet
(eingetragen am: 03.11.2007)



Bild anklicken für weitere Bilder

Bürgermeisterin Helmi Rau, gefolgt von vielen Hollingstedter Bürgerinnen und Bürger mit Fahrrad, Kinderwagen und zu Fuß, begrüßte Bürgermeister Ernst Tiessen mit seiner Gefolgschaft an der mit Girlanden geschmückten gemeinsamen Grenze und erinnerte in ihrer Ansprache an die vielen Unwegsamkeiten und auch Enttäuschungen bei den Bemühungen um den Bau des langersehnten Radweges zwischen unseren beiden Gemeinden in den vergangenen 30 Jahren. Sie bedankte sich bei allen Beteiligten, die es nun in kürzester Zeit geschafft hatten, das Bauwerk fertig zu stellen. Ihr Dank galt vor allen Dingen den Landwirten, die noch zusätzlich die notwendigen Flächen zur Verfügung (verkauft) gestellt hatten, den bauausführenden Firmen, dem Architektenbüro, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Amtsverwaltung und der Geschäftsführung der ETS GmbH. Nach 1560 Wochen Wartezeit wurde der Fahrradweg in nur 8 Wochen Bauzeit fertiggestellt. Diese Rechnung machte Bgm. Ernst Tiessen in seiner Begrüßungsansprache zur Einweihung des Radweges zwischen unseren beiden Gemeinden auf. Er erinnerte an die vielen Bemühungen, die die Schulleitung der Grundschule Delve und die Gemeindevertretungen beider Gemeinden in der Vergangenheit aufgewendet hatten, um sich den Traum eines gemeinsamen, sicheren Verbindungsweges zwischen den beiden Gemeinden für Jung und Alte zu erfüllen. Er überbrachte die Grüße des Kreispräsidenten Karsten Peters und Jürgen Wolff, Leiter des Amtes für Ländliche Räume, der maßgeblich an der Flurbereinigung der Gemeinde Hollingstedt mitgewirkt hat. In diesem Verfahren wurde auch die Fläche zum Bau des geplanten Fahrradweges bereitgestellt. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf ca. 250.000 €. Zur Finanzierung des Projektes stellt die ETS - Region aus dem EU-Programm Leader + 95000 € bereit. Der verbleibende Betrag von ca. 155000 € wird aus Rücklagen der beiden Gemeinden bezahlt. „Schön, dass unser Traum nun endlich in Erfüllung geht, ohne dass es einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben hat“, so Ernst Tiessen zum Schluss seiner Ausführungen. Danach wurden von Helmi Rau und Ernst Tiessen das blau-weiß-rote Band zur Eröffnung des Radweges unter dem Beifall der vielen Beteiligten durchschnitten.
Anschließend lud Helmi Rau die Festgesellschaft in`s Hollingstedter Dorfgemeinschaftshaus zum gemeinsamen Kaffeetrinken ein. Sie bedankte sich bei den vielen Spendern, die für den selbstgebackenen Kuchen gesorgt haben.
Für die Kinder war noch ein Schminktisch aufgebaut und am Flipper ging es dann noch um wertvolle Preise. Musikalisch wurde die Veranstaltung gekonnt von dem Musikzug der FFW Delve-Schwienhusen, Leitung Sascha Hansen, und den Delvtown - Jazzmen unter der Leitung von Herbert Haas umrahmt.
Freuen wir uns jetzt auf eine sichere Fahrt oder Spaziergang auf dem neuen Radweg zwischen Hollingstedt und Delve.
Die nachfolgende persönliche Anmerkung sei noch erlaubt: es handelt sich um einen Fahrrad- und Fußweg und nicht um einen Reitweg.

Im Bild: Helmi Rau u. Ernst Tiessen eröffnen den Radweg

Text und Foto: Uwe Paulsen


Gemeindevertretung beschließt Nachtragshaushalt
(eingetragen am: 01.11.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Gemeindevertretung beschließt Nachtrag und Nachtragshaushaltssatzung 2007.

Bedingt durch den Bau des Radweges und weiterer nicht geplanter Investitionen in 2007 war es erforderlich, dass die Vertretung unserer Gemeinde einen entsprechenden Nachtragshaushalt mit Satzung beschließen musste. Zur Finanzierung sollen 2007 insgesamt 97600,00 € aus der Rücklage entnommen werden. Trotz dieser hohen Summe ist es erfreulich, dass unsere Gemeinde Schuldenfrei ist und nach wie vor über einen gesunden Rücklagebestand verfügt.
Für das eingefallene Winkelmann`sche Grundstück in der Hauptstr. liegt unserer Gemeinde ein Kaufangebot vor. Es soll nun geprüft werden, unter welchen Bedingungen (z.B. Abriss, Restschulden, Verkauf an Interessenten etc.) ein Ankauf Sinn macht.
Zum Thema Radweg ist zu berichten, dass die Verschleißdecke noch im Monat November aufgetragen wird.
Im Bild das Grundstück in der Hauptstr.

Uwe Paulsen


Fortschritt beim Radwegebau - Teerdecke bereits fertig
(eingetragen am: 12.10.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die beauftragten Firmen leisten gute Arbeit. Es geht zügig voran. Wie im Bild zu sehen, ist die Teerdecke bereits aufgetragen. Einige Bürgerinnen und Bürger der beiden Gemeinden haben bereits die erste Probefahrt bzw. den ersten Probemarsch absolviert.

Uwe Paulsen

Bild: Ingo Wichmann


Spatenstich bei Radwegebau
(eingetragen am: 12.10.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Mit einem symbolischen Spatenstich starteten Bürgermeisterin Helmi Rau und Begm. Ernst Tiessen offiziell den Beginn des Radwegebaus zwischen den beiden Gemeinden. Mit dabei die Gemeindevertreter Sönke Rohde, Uwe Sommer und Ingo Wichmann. Auch Landtagsabgeordneter und ETS-GmbH-Geschäftsführer Karsten Jasper war mit dabei.

Uwe Paulsen


Radweg - der Anfang ist gemacht
(eingetragen am: 27.09.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Jetzt ist es sicher: der Radweg Hollingstedt - Delve wird nach nunmehr fast 30 Jahre Wartezeit gebaut. Die beauftragten Firmen sind mit schwerem Gerät angerückt, um den Bau des Radweges zu beginnen. Im Bild: die bereits vorgefertigte Trasse von Krusenbusch Richtung Rodweg.

Text u. Bild: Uwe Paulsen


Goldenen Konfirmation
(eingetragen am: 03.09.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die Konfirmationsjahrgänge 1955 - 1957 trafen sich in der St. Marien Kirche in Delve zur Goldenen Konfirmation. Folgende HollingstedterInnen waren dabei: Ingeborg Paulsen (geb. Clauhsen), Herbert Tiedemann, Robert Schönknecht und Hans Kohl. Im Bild die "Goldkonfirmierten" vor der St. Marien Kirche.

Foto und Text: Uwe Paulsen


3. Königsfahrt auf der Eider
(eingetragen am: 29.08.2007)



Bild anklicken für weitere Bilder

Nach 2005 und 2006 - 3. Königsfahrt auf der Eider

Bei herbstlichem Wetter starteten die Königinnen und Könige unseres Dorffestes 2007 mit ihren Freunden und Angehörigen mit der Bargener Fähre zur traditionellen Königsfahrt vom Fähranleger Schwienhusen nach Pahlen und zurück. Auch Bürgermeisterin Helmi Rau gehörte zu den Gästen an Bord. Gesponsert wurde die Fahrt vom Bargener Fährverein und Familie Henning Peters. Belegte Brote, Kuchen und Getränke wurden aus dem Kreis der Beteiligten gespendet. Nach ca. 2 Stunden endete die erlebnisreiche Fahrt auf der Eider. Auch Bürgermeisterin Helmi Rau war begeistert. Sie bedankte sich im Namen der Gemeinde bei den Sponsoren und Fährmann Bernd Dührsen für die sichere Fahrt und kündigte an, dass sie eine der nächsten Königsfahrten sponsern wird.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Sozialverband feierte Sommerfest
(eingetragen am: 26.08.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bei gutem Grillwetter und sehr guter Beteiligung feierte der Sozialverband Hollingstedt sein diesjähriges Sommerfest im Dorfgemeinschaftshaus unserer Gemeinde. Grillspezialitäten, Eis und Cafe schmeckten den Mitgliedern und Gästen vorzüglich. Vorsitzende Traute Ohm war mit dem Ablauf rundherum zufrieden. Sie freute sich vor allen Dingen über die vielen jungen Mitglieder, die das Sommerfest besuchten.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Stimmungsvoller Abend
(eingetragen am: 19.08.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Auch wir haben schöne Sonnenuntergänge. Ein Blick vom Sportplatz bei uns am Möhlenweg in den Abendhimmel beweist es.

Bild und Text: Uwe Paulsen


Seinorenausflug bei Sommerwetter
(eingetragen am: 08.08.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Seniorenfahrt führte in die Ostholsteinische Schweiz

Bürgermeisterin Helmi Rau konnte einen „vollen“ Bus begrüßen, in dem auch Bürgermeister Günther Block aus Bergewöhrden mit neun weiteren Mitgliedern seiner Gemeinde Platz gefunden hatten. Helmi Rau begrüßte ihn mit der Bemerkung: “Wenn wie schon tosom verreist, künd wi Bergewöhrden man og als Ortsdel ingemeinden. Fusionieren ist je in to Dag.“
Ziel der Reise war Dersau am Plöner See. Hier wurde nach einem guten Mittagessen in der „Alten Mühle“ bei hochsommerlichen Temperaturen die große Plöner See Rundfahrt gestartet. Vorbei an der Prinzeninsel ging es über den Anleger Fegetasche zurück nach Dersau und von hier aus zum Cafetrinken in`s Bauernhofcafe „Radlandsichten“ zwischen Grebin und Nebersfelde in der Nähe von Malente. Der selbstgebackene Kuchen war reichlich und schmeckte allen Teilnehmern hervorragend. Danach ging es über Raisdorf und Kiel zurück nach Dithmarschen.

Im Bild: Cafetrinken im Garten von Radlandsichten

Text und Bild: Uwe Paulsen


Kinderspielplatz wird runderneuert
(eingetragen am: 04.08.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Freiwillige Helfer (Väter und Großväter) sind dabei, den doch in die Jahre gekommenen Kinderspielplatz unserer Gemeinde zu renovieren. Es werden Spielgeräte repariert oder entfernt und durch neue ersetzt. Im Bild von links: Peter Braun, Henning Peters, Lars Paulsen, Kurt Mody und Ralf Sommer bei der Arbeit.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Radweg wird gebaut
(eingetragen am: 04.08.2007)

Nach fast 30 Jahren – Bauauftrag für Radweg vergeben

Die Gemeindevertreterinnen und –vertreter beschlossen einstimming, dass der Bau des Radweges zwischen Hollingstedt und Delve mit einem voraussichtlichen Gesamtkostenaufwand von ca. 245.000 Euro gebaut wird. Den Löwenanteil von ca. 215.000,00 Euro geht an die Fa. Cornelius und Pohlmann, der Rest sind Planungskosten und Kosten für den noch notwendigen Grundstücksankauf. Der Eigenanteil unserer Gemeinde beträgt ca. 100.000,00 Euro, 50.000,00 Euro werden von der Gemeinde Delve übernommen und 95.000,00 kommen aus dem EU-Programm Leader+. Von zehn angeschriebenen Firmen haben lediglich drei ein Angebot abgegeben. Ferner wurde beschlossen, dass der alte, von Eggert Siem bislang genutzte Lagerschuppen mit Anbau sachgerecht abgerissen und entsorgt wird. Vor dem Dorfgemeinschaftshaus wird es in Zukunft einen gepflasterte Zufahrt geben. Die Anschaffung und Verlegung der Steine wird unter der Regie von Fa. Holger Rüsch und entsprechender Eigenleistung von Feuerwehr und Sportverein mit einem Kostenaufwand von ca. 2.500,00 Euro durchgeführt. Auch hier erfolgte der Beschluss einstimmig. Nun wird es darauf ankommen, den strapazierte Rücklagenbestand wieder etwas aufzubauen.

Text: Uwe Paulsen


Dorffest 2007 - nach viel Regen schien rechtzeitig die Sonne
(eingetragen am: 28.07.2007)



Bild anklicken für weitere Bilder

Am Vormittag noch 25 mm Niederschlag und ab Nachmittag fast Hollingstedter Dorffestwetter. So konnten die Kinder am Nachmittag und die Erwachsenen am Abend ihre Spiele auf dem Sportplatz am Möhlenweg fast ohne Regen durchführen. Bei den Kinderspielen errangen Sonja Steen und Finn Thomsen in der kleinen Gruppe die Königswürde. In der mittleren Gruppe siegten Jordan Rohwedder und Ahlke Hansen und bei den Großen Nadine Rusch und Jan Ole Paulsen, der schon zum 5. Mal die Königswürde errang. Bei den Erwachsenen wurden von Bürgermeisterin Helmi Rau unter großem Beifall der Festteilnehmer Hilke die Temperamentvolle (Paulsen) und Sönke der Glückliche (Steen) als neues Dorffestkönigspaar ausgerufen. Sieger des Preisschießens wurde mit sehr guten 29 Ringen von 30 möglichen Uwe Paulsen.
Vor der Siegerehrung wurde noch ein Reisegutschein mit Taschengeld von Uwe Paulsen amerikanisch versteigert. Die glückliche Gewinnerin war Anne Kock. Der Erlös wird zur Finanzierung des nächsten Dorffestes verwendet.
Am heutigen Sonnabend wurden die Königspaare bei prima Wetter und großem Gefolge unter der Führung des Musikzuges der FFW Delve und Bürgermeisterin Helmi Rau abgeholt und anschließend zum gemeinsamen Kaffeetrinken ins Dorfgemeinschaftshaus begleitet. Wie auch in den vergangenen Jahren hatten die Familien Hallmann und Soldwedel ihre prächtig geschmückten Pferdekutschen für die Königspaare zur Verfügung gestellt.
Die traditionelle Königsfahrt mit der Bargener Fähre auf der Eider wurde in diesem Jahr von der Fa. WP Technik Peters gestiftet.

Im Bild Dorffestkönigspaar Hilke Paulsen u. Sönke Steen

Text u. Bild: Uwe Paulsen


Dorffest - Dorf geschmückt
(eingetragen am: 26.07.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Zwie Tage vor Beginn unseres Dorffestes wurden die Straßen für Hauptereignis des Jahres geschmückt. Im Bild Fahnen in der Hauptstr.

Uwe Paulsen


Finanzierung für Radweg steht
(eingetragen am: 04.07.2007)

Auf der letzten Sitzung beschloss unsere Gemeindevertretung einstimmig, dass der Radweg zwischen Delve und Hollingstedt gebaut werden soll. Aus dem EU-Programm Leader + wird es einen Zuschuß in Höhe von 97.500 Euro geben. Entsprechende Ausgleichsmaßnahmen (Knick, Gehölze, Anpflanzungen) sind mit dem Umweltamt einvernehmlich gelöst. Über die notwendigen Flächenzukäufe wurde mit den Landeigentümern Einigung erzielt. Leider wird es vom Land Schleswig-Holstein keine Anteilsfinanzierung geben. Jetzt werden die entsprechenden Ausschreibungen gestartet. Submission ist dann am 27.07.2007. Danach beschließt die Gemeindevertretung über die Vergabe und letztendlich auch über die endgültige Finanzierung.


Bioerbsenernte mit schwerem Gerät
(eingetragen am: 01.07.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Auf dem Feld von Ralf Franssen wurde mit einer schweren fahrbaren Dreschmaschine das Erbsenfeld abgeerntet. Im Bild die Erntemaschine beim Entladen.


Viele Gäste bei Eröffnung Schulwald
(eingetragen am: 18.06.2007)



Bild anklicken für weitere Bilder

Die Eröffnung des Projektes "Lernort Natur - Delver Schulwald" war für die Projektbeteiligten ein voller Erfolg. Die aufgestellten Sitzbänke für den im Freien stattfinden Waldgottesdienst reichten für die vielen Kinder und Gäste nicht aus. Nach der offiziellen Eröffnung durch Schulleiterin K. Bachrodt (10 Brieftauben wurden aufgelassen) machten die Gäste einen Rundgang durch den Schulwald und besuchten danach auf das Infomobil der Kreisjägerschaft Dithmarschen Nord. Alle waren sich einig: eine prima Veranstaltung, denn auch das Wetter spielte mit.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Schon Tradition - Gottesdienst Himmelfahrt
(eingetragen am: 17.05.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Schon Tradition – Andacht zum Himmelfahrtstag im Dorfgemeinschaftshaus – auch zwei Konfirmanden dabei

Auch in diesem Jahr trafen sich Mitglieder unserer Kirchengemeinde zu einer Andacht zum Himmelfahrtstag in Hollingstedt. Es hat schon Tradition, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hollingstedt den Gästen aus Delve auf dem Möhlenweg Richtung Delve entgegen gehen, um dann den Weg gemeinsam zur Andacht zu gehen. Pastor Jens Cahnbley konnte über 40 Gottesdienstteilnehmer, darunter auch zwei Konfirmanden, im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Die gute Beteiligung an diesem Gottesdienst lag wohl auch daran, dass der rechtzeitige Beginn der Andacht es einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch möglich macht, anschließend die Konzertveranstaltung des Musikzuges der FFW Delve auf dem Campingplatz Eidertal in Delve zu besuchen.
Alle waren sich einig, dass auch im nächsten Jahr eine Andacht im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden soll. Im Bild: Teilnehmer aus Delve und Hollingstedt bei der Andacht

Text und Bild: Uwe Paulsen


Rapsblüte
(eingetragen am: 09.05.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Schon im April blüte der Raps in unserer Flur. Das Bild wurde vom Norderholz fotografiert. Zu sehen ist ein Teil des Rapsfeldes "Norderrade" und der angrenzende Maisschlag. Im Hintergrund unser Dorf.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Sachbeschädigung auf Sportplatz geklärt
(eingetragen am: 21.04.2007)

Edeltraut Richter, Leiterin des Jugendhofes, legt Wert darauf, dass die Gemeinde erfährt, dass alles geregelt wurde

„Das kann schon mal passieren, wenn Jugendliche ihren Weg noch nicht gefunden haben und nicht verstehen, dass diese Form ihrer Problemlösung, nämlich die innere Wut an andere Menschen und Gegenstände auszulassen, nicht der richtige Weg ist“ erklärt die Leiterin des Jugendhofes in Hollingstedt, Edeltraut Richter, zu dem Vorfall des Vandalismus auf dem Sportplatz am Möhlenweg.
Der Vorfall ereignete sich, wie berichtet am 02.04.07. Bereits am 03.04.07 war der Fall aufgedeckt und die Schadensersatzleistung geklärt. Einiges konnte direkt wieder geordnet werden und andere Dinge müssen repariert werden. Der im Jugendhof betreute 12-jährige Junge, der u.a. diesen Schaden anrichtete, bekam zu dem die Auflage, sechs Samstage das Grundstück vor dem Gemeindehaus als Strafarbeit zu harken.
„Das was der Junge sich da geleistet hat, hat nichts mit einem dummen Jungenstreich zu tun. Er wird daran „arbeiten“ müssen, damit ihm so etwas nicht wieder passiert“ sagt Edeltraut Richter. Der zweite Beteiligte, ebenfalls ein 12 – jähriger Junge, war in den Osterferien Gast auf dem Jugendhof. „Leider habe ich diesen Jungen falsch eingeschätzt“, erklärt Edeltraut Richter „ich bin nicht davon ausgegangen, dass er sich hier auffällig verhalten würde. Die Kinder und Jugendlichen, die ich auf dem Jugendhof betreue wissen, dass mir ein gutes Verhalten in der Öffentlichkeit und besonders in unserem Dorf sehr am Herzen liegt“, betont sie.
An dieser Stelle sei festgehalten, dass es Seitens unseres Dorfes bislang keine Kritik an dem Verhalten der Kinder und Jugendlichen des Jugendhofes gab.

Uwe Paulsen


Konfirmation
(eingetragen am: 15.04.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bei herrlichem "Sommerwetter" wurden 15 Jungen und Mädchen in der Schifferkirche zu Delve konfirmiert. Hier die Namen: Mareika Amtmann, Maximilian Bünting, Christopher und Jacqline Härich, Dirk Hansen, Melina Pahl, Vanessa Sommer, Nicole Steen und Jan - Ole Paulsen, alle aus Hollingstedt. Viola Kobs und Kevin Vedder aus Schwienhusen und Anne Wittleben, Femke Köller Janek Kroschowski und Jan Seebrandt, alle aus Delve. Von dieser Stelle aus herzlichen Glückwunsch!

Text: Uwe Paulsen


Bild: Jörg Schütze

Vandalismus auf dem Sportplatz am Möhlenweg
(eingetragen am: 03.04.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bekanntlich wird unser Dorfgemeinschaftshaus mit dem dazugehörigen Umfeld, nämlich Sportplatz, Gerätecontainer und Unterstand, von vielen ehrenamtlichen Kräften unserer Gemeinde in Ordnung gehalten. In letzter Zeit häufigen sich die Fälle von Sachbeschädigungen oder Verunreinigungen. Entsetzt die vielen Helferinnen und Helfer am Umwelttag unserer Gemeinde, als sie auf dem Weg ins Dorfgemeinschaftshaus vor dem Eingang unter dem Unterstand den demolierten Tisch sahen. Wir fragen uns: „ Wer mach denn so eine Sch...?“ Euer/Ihr Kräfteeinsatz beim Reinigen unserer Gemeinde von Unrat wäre sinnvoller gewesen!

Uwe Paulsen


Umwelttag unserer Gemeinde
(eingetragen am: 03.04.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Viel Schiet gesammelt

Über 70 Erwachsene und Kinder, unterstützt von Landwirten mit Trecker und Anhänger, säuberten am Umwelttag unserer Gemeinde Feld und Flur von Plastik, Glas, Metall, Essensresten, Papier, Verpackungsmaterial und anderen achtlos oder vorsätzlich wegeworfenen Gegenständen. Bei der anschließenden „Essensausgabe“ im Dorfgemeinschaftshaus bedankte sich Bürgermeisterin Helmi Rau bei den vielen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz.


Fahradweg kommt
(eingetragen am: 28.03.2007)

Eine erfreuliche Nachricht konnte Frau Tauterat vom Amt Hennstedt verkünden: der langersehnte Fahrradweg zwischen Delve und Hollingstedt wird nun wohl doch gebaut. Finanziert werden sollen die Kosten aus 50% Eigenmittel der beiden Gemeinden und 50% aus Fördermittel der EU - Leader +. Über eine mögliche Anteilsfinanzierung, sie würde den Eigenanteil der Gemeinden entsprechend reduzieren, und Übernahme der Folgekosten soll am 19.04. mit dem Landesbetrieb Straßenbau beraten werden. Sicher ist, dass das Land Schleswig-Holstein die Bauträgerschaft übernimmt. Und auch dies wurde beraten und genehmigt: die FFW bekommt für ihren Einsatz mit der Motorkettensäge die entsprechende Schutzkleidung; dem TSV werden die Hallennutzungskosten ersetzt; unsere Gemeinde wird Mitglied im Verein "Wir sind Dithmarschen e.V."; Umwelttag wird am 02.04.07 durchgeführt; Hand- und Spanndienste am 12.05.07

Uwe Paulsen


Jahreshauptversammlung Sozialverband
(eingetragen am: 22.03.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Ehrungen beim Sozialverband Ortsgruppe Hollingstedt – Fahrt ins Kaufhaus Dodenhof nach Kaltenkirchen am 23. April 2007
Auf der Jahreshauptversammlungen konnte Traute Ohm zahlreiche Mitglieder und den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Günter Holm begrüßen.
Die Versammlungsmitglieder gedachten der am 30.11.2006 verstorben Erna Voss aus Glüsing. Sie war seit 1950 Mitglied im Sozialverband.
Es wurden von der 1. Vorsitzenden und Günter Holm folgende Mitglieder geehrt: Irma Siem und Heinke Bülow für 10 Jahre Vorstandsarbeit; Holm Sommer für 10 Jahre Revisorentätigkeit; Helmut Köpke für 10 Jahre Mitgliedschaft und 5 Jahre Revisorentätigkeit; Waltraut Marioth für 5 Jahre Vorstandstätigkeit; Dieter Lundius für 10 Jahre Mitgliedschaft und Frieda Hansen aus Delve für 40 Jahre Mitgliedschaft. In ihrem Jahresbericht konnte Traute Ohm auf die vielfältigen Aktivitäten des Sozialverbandes auf Orts- und Kreisebene hinweisen. Z. Zt. hat die Ortsgruppe Hollingstedt 58 Mitglieder. Nina Sommer präsentierte der Versammlung eine gesunde Kassenlage. Auf Antrag von Revisor Holm Sommer erteilte die Versammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung. Günter Holm informierte die Mitglieder über die Besteuerung (Alterseinkünftegesetz – nachgelagerte Einkünfte)der Einkünfte der Rentner. Aus seinen Ausführungen wurde vor allen Dingen deutlich, dass durch die sehr unterschiedlichen Versicherungsbiographien der Mitglieder ein hoher Beratungsbedarf in der Geschäftsstelle und den Außenstellen des Kreisverbandes entstanden ist. Im vergangenen Geschäftsjahr besuchten 6857 Mitglieder die Geschäftsstelle, um sich beraten zu lassen.
Am 23.04.2007 ist eine Fahrt mit einem Reisebus ins Kaufhaus Dodenhof nach Kaltenkirchen geplant. Der Fahrpreis incl. Frühstück und Vorstellung des Kaufhauses beträgt 18,00 Euro pro Person. Abfahrt ist um 8.00 Uhr von der Bushaltestelle in Hollingstedt. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Anmeldungen nimmt Traute Ohm, Telefon 04836 – 1693, entgegen.


Gemeinderatssitzung am 27.03.2007
(eingetragen am: 22.03.2007)

Die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter beraten über einen Zuschußantrag. Festgelegt werden soll der Termin für den Umwelttag 2007. Interessant wird es sicherlich bei dem Tagesordnungspunkt "Information zum Bau eines Radweges".


Auch bei schlechtem Wetter - es wurde geboßelt
(eingetragen am: 25.02.2007)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Mit zwei Kinder- und zwei Erwachsenenmannschaften ging es, bewaffnet mit Boßelkugeln, Schirmen und Verpflegungwagen, auf den Weg vom Gemeinschaftshaus über die Mühle, Delve, Alten Kamp zurück nach Hollingstedt. Das wirklich schlechte Wetter konnte den Teilnehemerinnen und Teilnehmern den Spaß beim Boßeln nicht verderben. Gute Würfe der eigenen Mannschaft wurden laut gelobt, schwache Würfe der gegnerischen Mannschaft entsprechend kommentiert. Am Ende der Veranstaltung wurden die Sieger und Plazierten mit kleinen Geschenken geehrt. Die leckere Gulaschsuppe erwärmte die nassen Wettkämper.

Auf dem Foto: Teilnehmer vor dem Start

Foto und Text: Uwe Paulsen


Alle Jahre wieder - Tannenbaumblasen in unserer Gemeinde
(eingetragen am: 18.12.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die Bläserinnen und Bläser des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Delve und der Leitung von Sascha Hansen, eine Abordnung der Gemeindevertretung, Wehrführer Bernd Götz und der Weihnachtsmann in der Ponykutsche ließen es sich trotz des sehr schlechten Wetters nicht nehmen, das traditionelle Tannenbaumblasen auch in diesem Jahr in unserer Gemeinde durchzuführen. Einige Bürgerinnen und Bürger verließen dann auch ihre geschützten Räume, um sich an den weihnachtlichen Klängen des Musikzuges, u. a. mit „Rudolph das Rentier mit der roten Nase“, und den von Kindern vorgetragenen Weihnachtsgedichten zu erfreuen. Es war wieder mal eine gelungene Veranstaltung. Danke an die Musiker, Weihnachtsmann Sönke Rohde und Familie Hallmann für die Bereitstellung der Ponykutsche.

Im Bild Weihnachtsmann Sönke Rohde in der Ponykutsche


Mutige Investitionsentscheidungen
(eingetragen am: 08.12.2006)
 
Die Vertreterinnen und Vertreter unserer Gemeindevertretung wollen in die Zukunft investieren. Sie beschlossen, für den schon lang geplanten Fahrradweg 195000 Euro, für den Dachüberstand am Dorfgemeinschaftshaus 15000 Euro und als Kostenbeteiligung für die neuen Duschen in der Grundschule Delve 1500 Euro für das Haushaltsjahr 2007 einzuplanen. Das alles wird wohl auch möglich, weil im neuen Haushaltsjahr ein Überschuß im Verwaltungshaushalt in Höhe von ca. 65000 Euro zu erwarten ist. Für einige Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde stellt sich nun die Frage, ob es noch eine Beteiligungsfinanzierung bzw. Trägerübernahme des Radweges durch das Land Schleswig Holstein oder den Kreis Dithmarschen geben wird.

Uwe Paulsen


Stimmungsvolle Adventsfeier beim Sozialverband
(eingetragen am: 25.11.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die 1. Vorsitzende Traute Ohm konnte fast alle Mitgliederinnen und Mitglieder mit Freunden zur diesjährigen Adventsfeier im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Kreisvorsitzenden Lothar Dufke und seiner Frau Ursula. Er überbrachte die Grüße des Kreisvorstandes und bemerkte: “Meine Frau und ich kommen immer wieder gern zu euch. Erstens, weil es hier immer so ein hervorragendes Grünkohlessen gibt und zweitens, weil hier so viele junge Mitglieder anwesend sind. Ihr seit in unserem Kreis der jüngste Verband!“ Nach dem Grünkohlessen wurden kleine Präsente, die Heinke Bülow vorweihnachtlich verpackt hatte, an die Anwesenden verlost. Mit zwei kleinen Weihnachtsgeschichten brachten Ursula Dufke und Waltraud Marioth die Gesellschaft in vorweihnachtliche Stimmung. Beim abschließende Bingo erhielten die Gewinner Weihnachtssterne. Im Bild der glückliche Gewinner Ralf Sommer. Mit ihm freuen sich seine Frau Kerstin und Lieschen (Elisabeth) Hanno.


Volkstrauertag 2006
(eingetragen am: 19.11.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Fahnenabordnungen unseres TSV, unserer Freiwilligen Feuerwehr und Reitergemeinschaft, der Musikzug der FFW Delve, der Männergesangverein Delve, Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, Bürgermeisterin Helmi Rau und Pastor Jens Carnbley trafen sich auf unserem Denkmalsplatz zur Kranzniederlegung, um der vielen Toten aus den beiden Weltkriegen, der Opfer von Terror und Gewalt und Verfolgten zu gedenken. Es wäre wünschens- und erstrebenswert, wenn in den kommenden Jahren mehr Bürgerinnen und Bürger am Volkstrauertag teilnehmen würden.



Gemeinderat beschließt Nachtragshaushalt - Befremdung über nicht versandten Brief
(eingetragen am: 27.10.2006)

Mit dem Nachtragshaushalt hatten die Gemeindevertreter und Gemeindevertreterinnen keine Probleme. Dieser wurde ohne Diskussion einstimmig verabschiedet. Im Vorfeld dieser Gemeinderatssitzung wurde über einen neuen Anlauf zur Fahrradwegproblematik beraten. Ergebnis war, dass ein von der Gemeindevertretung verfaßter Brief von Bgm. Helmi Rau und Bgm. Ernst Tiessen unterschrieben und von der Amtsverwaltung an die entsprechenden Stellen versandt wird. Dieses, so mußte Bgm. Helmi Rau jetzt einräumen, ist leider nicht geschehen. Vielmehr wurde der Brief inhaltlich von der Verwaltung geändert und mit einer Anfrage auf mögliche Finanzierung aus EU-Mitteln (Leader +) an die ETS GmbH geschickt. Dieses stieß bei den Gemeindevertretern auf Unverständnis. Die Verwaltung wurde nun beauftragt, bei den entsprechenden Stellen den genauen Status zum Thema Fahrradweg abzufragen.

Text: Uwe Paulsen


Sehr geehrte Damen und Herren,

seit mehr als 25 Jahren bemühen sich die Vertretungen der Gemeinden Hollingstedt und Delve um den Bau eines Fahrradweges entlang der L150. Für diesen Wunsch gibt es eine Vielzahl guter alter und neuer Argumente:
· eine sichere Radverbindung zwischen den Gemeinden zwecks Schulbesuch, Kirchenbesuch, Wahrnehmung von Angeboten der    Sportvereine an den jeweiligen Standorten
· Vernetzung der Ortschaften zur Pflege von Kontakten zwischen Bürgern der Gemeinden, gerade bei Kindern und älteren Mitbürgern spielt das Rad hier eine wesentliche Rolle
· Vernetzung des ETS Gebietes für den Fahrradtourismus; wer mit dem Fahrrad aus Bargen nach Delve mit der Fähre über die Eider setzt, kann die Amtsgemeinde Hennstedt nur über Umwege und unter Nutzung landwirtschaftlicher Nutzwege aber nicht direkt und unter Nutzung eines Radweges erreichen.
· wachsender Schwerlastverkehr durch landwirtschaftliche Lohnunternehmen und durch Transporte für die Biogasanlage in Hennstedt, gerade auch in der für Fahrradfahrer attraktiven Sommer/Herbstsaison
· die vorliegenden Beschlüsse der Gemeindevertretungen, im Falle der Realisierung des Radweges einen Eigenanteil zur Finanzierung bereit zu stellen
· die für den Bau notwendigen Flächen an der L150 sind vorhanden und können sofort von den Gemeinden zur Verfügung gestellt werden
· die Sorge der Eltern unserer Gemeinden, dass es eines Tages doch einmal nicht mehr gut geht und ein Kind im Verkehr verletzt oder getötet wird

Es gab in den 25 Jahren immer wieder Gespräche zwischen unseren Gemeinden und den zuständigen Stellen, es hat auch immer wieder positive Signale von diesen Stellen gegeben, dass ein Radweg realisiert werden könnte. Das letzte dieser Gespräche fand im Jahr 2001 zwischen den Bürgermeistern unserer Gemeinden und dem damaligen Landtagspräsidenten H.-W. Ahrens sowie zwei Vertretern des Wirtschaftsministeriums statt. In diesem Gespräch wurde nachweislich in Aussicht gestellt, dass bis Ende der damals laufenden Legislaturperiode (2005) der Radweg umgesetzt werden würde, allerdings erfolgte nie die Umsetzung.
Mit dem Wechsel der Landesregierung nach der letzten Wahl verschwand dann sogar die Kenntnis an den verantwortlichen Stellen über alle bis dato geführten Gespräche und Anträge, so dass die Gemeindevertretungen erneut einen Antrag auf den Bau des Radweges stellen mussten. Bisher haben wir von offizieller Seite keine verbindlichen Aussagen über den Status und die weiteren Planungen des Projektes „Fahrradweg“ erhalten.
Nach der Veröffentlichung von Details aus dem „Schwarzbuch“ des Bundes der Steuerzahler in der DLZ vom 27.09.2006 regt sich in unseren Gemeinden Unmut. In der Veröffentlichung wird geschildert, dass auf der Insel Amrum ein von der Kommune als nicht notwendig erachteter, 1 Mio. € teuerer Radweg entlang der L215 trotzdem durch den Landesbetrieb Straßenbau errichtet werden soll. Der von uns beantragte Weg, würde schätzungsweise etwa 20% der oben genannten Summe kosten.
Unsere Bürger treten vermehrt an uns heran, um sich über den Stand der Planungen und Umsetzungen unseres Fahrradweges entlang der L150 zu informieren. Um Antworten geben zu können, fordern wir Sie auf, uns bis zu unserer nächsten Gemeindevertretersitzung und Einwohnerfragestunde am 18. Oktober 2006 eine verbindliche Aussage abzugeben, bis wann und anhand welcher Kriterien über den Bau unseres Fahrradweges entschieden wird.

Mit freundlichen Grüßen

Helmi Rau Ernst Thießen

Bürgermeisterin Hollingstedt Bürgermeister Delve


Die unendliche Geschichte - Bau eines Fahrradweges an der L 150

(eingetragen am: 06.10.2006)

Der Bund für Steuerzahler berichtet in seinem Schwarzbuch über Steuerverschwendung u.a. über den beabsichtigten Bau eines Fahrradweges auf der Insel Amrum, den die Insulaner gar nicht wollen. Seit über 25 Jahren bemühen sich die Gemeindevertreter und Gemeindevertreterinnen unserer Gemeinde um die Realisierung des Projektes "Fahrradweg zwischen Hollingstedt und Delve", bieten der Landeseregierung in dem Zusammenhang auch noch eine finanzielle Eigenbeteiligung an, und müssen nun aus den Medien erfahren, dass ein nicht gewolltes Vorhaben auf der Insel Amrum mit einem Kostenaufwand von ca. 1 Mio € umgesetzt werden soll. Diese Information hat nun wieder unsere Bürgerinnen und Bürger und die Vertreter der Gemeinden Hollingstedt und Delve auf den Plan gerufen. Der folgende Brief ging heute an die Entscheidungsträger von Kreis und Land. Wir alle sind gespannt, ob bis zur nächsten Gemeinderatssitzung eine befriedigende Antwort vorliegt. Hier nun der Text des Briefes:

Uwe Paulsenn


Königsfahrt bei herrlichem Spätsommerwetter
(eingetragen am: 14.09.2006)



Bild anklicken für weitere Bilder

Königsfahrt auf der Eider

Bei herrlichem Spätsommerwetter starteten die Königinnen und Könige (Gisela Will, Madline Peters, Jan Ole Paulsen, Thies Gloe, Anne Paulsen, Jonas Gloe u. Alexandra Dithmer) und die Gewinnerin des Luftgewehrschiessens (Birgit Rusch)unseres Dorffestes 2006 mit ihren Freunden und Angehörigen mit der Bargener Fähre zur geplanten Königsfahrt vom Fähranleger Schwienhusen nach Pahlen und zurück. Auch Bürgermeisterin Helmi Rau gehörte zu den Gästen an Bord. Gesponsert wurde die Fahrt vom Bargener Fährverein und Familie Paulsen. Belegte Brote, Kuchen und Getränke wurden aus dem Kreis der Beteiligten gespendet. Nach ca. 2 Stunden endete die erlebnisreiche Fahrt auf der Eider. Auch Bürgermeisterin Helmi Rau war begeistert. Sie bedankte sich im Namen der Gemeinde bei den Sponsoren und Fährmann „Rudi“ Kobs für die sichere Fahrt und kündigte an, dass sie eine der nächsten Königsfahrten sponsern wird.

Text und Bild: Uwe Paulsen


15.09.2006 - Roter Hahn 2. Stufe geschafft
(eingetragen am: 11.09.2006)



Bild anklicken für weitere Bilder

Unsere Freiwillige Feuerwehr hat auch die 2. Stufe Roter Hahn geschafft. Nach vielen Übungsstunden überzeugte unsere Wehr die Bewertungskommission von ihrem Können. Eine besondere Hürde mussten die Kameradinnen und Kameraden der Wehr nehmen: unser Wehrführer Bernd Götz wurde von der Kommission mit "Herzbeschwerden" aus dem Verkehr gezogen. Stellvertretend für ihn übernahm dann Sönke Rohde gekonnt das Kommando und führte die Einsatzgruppen sicher durch die "Gefahrenzonen". Am Ende der Prüfungen befand die Bewertungskommission:"Gut gemacht! Prüfung bestanden!" Auch von dieser Stelle aus "Herzlichen Glückwunsch! Text:

Uwe Paulsen"


Sozialverband - Nina Sommer zuständig für die Kassenführung
(eingetragen am: 26.08.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Vorsitzende Traute Ohm konnte 33 Teilnehmer und Teilnehmerinnen und den Kreisvorsitzenden Lothar Dufke zur Mitgliederversammlung mit anschließendem Grillen begrüßen. Die Tagesordnung war nicht lang. Der wichtigste Punkt waren die Wahlen eines neuen Kassierers/Kassiererin, eines Stellvertreters und eines weiteren Beisitzers. In Anwesenheit des Kreisvorsitzenden, der die Wahlen leitete, wurden jeweils einstimmig gewählt

· Kassenführung: Nina Sommer
· Karl Heinz Bülow zum Stellvertreter der Kassiererin und
· Horst Wittmaack zum Beisitzer.

In seiner kurzen Ansprache zeigte sich Lothar Dufke erfreut über die vielen jüngeren Mitglieder der Ortsgruppe Hollingstedt. „Nina Sommer ist wohl eine der jüngsten Kassiererinnen unseres Kreisverbandes“, so Dufke.

An dem Schießen der Vereine und Verbände des Schützenvereins Delve am 02. September 2006 nehmen Telse Brümmer, Heidrun Rohde, Traute Ohm und Ralf Sommer teil.

Für die schmackhafte Zubereitung des Grillfleisches zeichneten Kurt Mody und Tim Brümmer verantwortlich.
Im Bild Nina Sommer (links) und Traute Ohm.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Dorffest 2006 - Gisela Will und Frank Jurgeleit neues Königspaar
(eingetragen am: 29.07.2006)



Bild anklicken für weitere Bilder

Bei herrlichem Sommerwetter konnten die Erwachsenen ihre Spiele am Abend auf dem Sportplatz am Möhlenweg durchführen. Vor der Siegerehrung wurde der Stamm der im Frühjahr in der Hauptstr. gefällten Linde von Uwe Paulsen amerikanisch versteigert. Glücklicher Besitzer ist jetzt Thies Dührsen. Der Erlös wird zur Finanzierung des nächsten Dorffestes verwendet. Nach sehr spannenden Wettkämpfen wurden dann die Siegerinnen und Sieger verkündet. Von Bürgermeisterin Helmi Rau wurde als neues Dorffestkönigspaar unter großem Beifall der Festteilnehmer Gisela (Will) von Krusenbusch und Frank (Jurgeleit) von der Süderstraße ausgerufen. Siegerin des Preisschießens wurde mit sehr guten 29 Ringen von 30 möglichen Birgit Rusch. Damit hatten nun wirklich niemand gerechnet. Zum Abschluß dieses gelungenen "Spieleabends" wurde von Thies Dührsen ein sehenswertes Feuerwerk abgebrannt.

Am heutigen Sonnabend wurden die Königspaare bei tropischen Temperaturen aber mit großem Gefolge unter der Führung des Musikzuges der FFW Delve und Bürgermeisterin Helmi Rau abgeholt und anschließend zum gemeinsamen Kaffeetrinken ins Dorfgemeinschaftshaus begleitet. Wie auch in den vergangenen Jahren hatten die Familien Hallmann und Soldwedel ihre prächtig geschmückten Pferdekutschen für die Königspaare zur Verfügung gestellt.


Dorffest 2006 - Kinderspiele und kleine Könige
(eingetragen am: 29.07.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bei sehr guter Beteiligung, Super - Sommer - Wetter und unter Anteilnahme von Eltern, Großeltern und Verwandten fanden heute am Nachmittag auf dem Sportplatz Am Möhlenweg die Kinderspiele unseres diesjährigen Dorffestes statt. Nach spannenden Wettkämpfen wurden gegen 16.00 Uhr von Bürgermeisterin Helmi Rau die drei Königspaare ausgerufen. Bei den Kleinen waren es Alexandra Dithmer und Jonas Gloe, bei den Mittleren Anne Paulsen und Thies Gloe und bei den Großen Madline Peters und Jan Ole Paulsen. Eine besondere Freude bereiteten Uwe Paulsen als privater Sponsor und der Bargener Fährvereins den Königspaaren. Die Königspaare erhielten je einen Gutschein für eine 2-Stunden Fahrt mit der Fähre auf der Eider, eine sogenannte gemeinsame Königsfahrt. Eingeladen zur Mitfahrt sind auch die Eltern bzw. Begleiter der Königspaare. Nun freuen sich die Majestäten erst einmal auf den Großen Festumzug am Sonnabend. Im Bild die glücklichen Kinderkönige.


Dorffest 2006 - Regentschaft läuft ab - Lindenstamm wird versteigert
(eingetragen am: 21.07.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die Regentschaft von Königin „Helmi die Dorfmutter“ und König „Timo der Newcomer“ läuft am 28. Juli 2006 ab. An diesem Tag finden die Spiele für die Erwachsenen statt. Voraussichtlich wird ein neues Königspaar für das kommende Jahr unser Dorf regieren. An diesem Spieleabend soll auch der Stamm der für die Erweiterung des Bürgersteigs an der L 150 gefällten Linden (siehe Bild)amerikanisch versteigert werden. Die Verwendung des Erlöses wird kurz vor der Versteigerung bekannt gegeben. Auch die kleinen Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde kämpfen in drei Gruppen um die begehrten Königswürden. Alle neuen Königspaare werden auch in diesem Jahr eine sogenannte Königsfahrt mit der Bargener Fähre auf der Eider machen. Wie in all den Jahren zuvor, werden die Hollingsteterinnen und Hollingstedter am Sonnabend nach den Spielen ihre Königspaare in Kutschen abholen und mit einem Umzug durch unser Dorf zum Dorfgemeinschaftshaus zum gemeinsamen Kaffeetrinken begleiten. Höhepunkt ist der gemeinsame Festball in Hansens Gasthof in Delve. Fehlt nur noch das gute Wetter!
Übrigens: am 26. Juli 2006 wird unser Dorf geschmückt!

Text und Bild: Uwe Paulsen



Gemeindevertretung freut sich über gesunde Kassenlage unserer Gemeinde
(eingetragen am: 28.06.2006)

Finanzielle Zukunft unserer Gemeinde gesichert

Bürgermeisterin Helmi Rau konnte bereits nach 90 Minuten die Sitzung der Gemeindevertretung beenden. Das hatte sicherlich auch mit der Tagesordnung zu tun. Der Punkt „Beratung und Beschlussfassung über den Haushalt 2005“ musste auch nicht lange diskutiert werden, denn Rücklagen in Höhe v. ca. 412.000 € und ein Vermögen von ca. 454.000,00 € sind ein sehr erfreuliches Ergebnis. Geprüft werden solle aber, ob die Kosten für den Eintrag der Gemeinde im Telefonbuch in Höhe v. 250,00 € angemessen sind. Etwas ausführlicher wurde der Punkt „Internetauftritt der Gemeinde“ diskutiert. Die monatlichen Kosten in Höhe v. 65,00 € für den Gemeinde- und TSV - Auftritt umfassen u. a. die Bereitstellung von 8 Datenbanken, 2 Domains, 2 e-Mails. Insgesamt haben ca. 12.000 Besucher die beiden Seiten aufgerufen. Beide Internetseiten geben einen immer aktuellen Überblick über die sportlichen, kulturellen und politischen Geschehnisse in unserer Gemeinde. Die Gemeindevertreterinnen und – vertreter beschlossen einstimmig, auch in Zukunft an dieser Interpräsenz festzuhalten. Im weiteren Verlauf der Sitzung informierte die Bürgermeisterin über die voraussichtliche Änderung der Öffnungszeiten in der Kinderbetreuungseinrichtung in Delve. Angestrebt wird eine 5 – Tagebetreuung der „großen“ Kindergartengruppe. Für die Gemeinde bedeutet dies eine Erhöhung der finanziellen Beteiligung um ca. 2500,00 € p.a. .

Text: Uwe Paulsen


Projekt Delver Schulwald - auch unsere Gemeinde ist beteiligt
(eingetragen am: 23.06.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Projekt gestartet – Delver Schulwald – ständiger Naturlehrpfad – erste Ernte eingefahren
Unsere Gemeinde an dem Projekt beteiligt

Die Idee, den alten Delver Schulwald und den im gleichen Jahr, nämlich Anno 1958, in der Gemarkung Delve am Ohweg angepflanzten Jägerwald in einen ständigen Naturlehrpfad umzuwandeln und in das Radwegenetz der ETS einzubinden, hatten die Jägerinnen und Jäger des Hegeringes 11 und das Kollegium der Grundschule Delve schon seit längerem. Zur Verwirklichung des Projektes waren natürlich einige planerische Überlegungen anzustellen und entsprechende Vorgespräche zu führen. So war es erforderlich, von dem Grundeigentümer, der Gemeinde Delve, die Genehmigung für eine entsprechende Veränderung der Fläche zu erhalten. Ein entsprechendes Antragsschreiben des Hegeringes 11 an die Gemeinde Delve wurde von der Gemeindevertretung positiv entschieden. Die Idee, die angrenzende Wasserfläche und ein Teil des Knicks mit an das Projekt einzubeziehen, wurde von dem Grundeigentümer, Landwirt Ernst Thode, mit getragen. Auch Kai Rönnau, Imker aus Hollingstedt, war von der Idee, das Thema „Bienen“ mit einzubeziehen, sehr angetan. Zwischenzeitlich wurden die zur Finanzierung notwendigen Förderanträge aus Mitteln des EU-Programms Leader + bei der ETS – GmbH und der Umweltlotterie Bingo gestellt und auch genehmigt. Aus Mitteln der EU fließen € 6.000,00 und aus Mitteln der Umweltlotterie € 2.400,00 in das Projekt. Die Gemeinden Delve und Hollingstedt stellen aus ihren Haushalten € 4.000,00 € zur Verfügung, die dank einer sehr großzügigen Spende der Fa. Bernd Wilcke aus Delve erst möglich wurde. Die fehlenden Mitteln zu den Gesamtkosten in Höhe von ca. 14.000,00 € werden durch ehrenamtliche Arbeitsstunden erbracht. Bislang wurden notwendigen Ausholzungen, Schredderarbeiten, Herrichtung des Feuchtbiotops und Neupflanzungen mit den Jahresbäumen v. 1988 – 2005, die Dank der großzügigen Unterstützung der Baumschule Viering ermöglicht wurde, vorgenommen. Imker Kai Rönnau aus Hollingstedt sorgte dafür, dass schon vor einigen Wochen zwei Bienenkästen und später ein Bienenschaukasten als Anschauungsobjekte aufgestellt wurden. Zur Freude der Kinder der 4. Grundschulklasse Delve und ihrer Lehrerin M. Lity wurde jetzt die erste Honigernte „Delver Schulwald“ eingefahren. Vor dem Honigschleudern wurde noch ein Rundgang durch den Schulwald unternommen. Hier erklärte Kai Rönnau den Kinder alles Wissenswerte zum Thema Bienen. Nach Beendigung dieser erlebnisreichen Exkursion gab es für die Schülerinnen und Schüler Honigbrote und je ein Glas Delver – Schulwald - Honig mit nach Hause.
Wir werden an dieser Stelle über den weitern Projektverlauf berichten. Es ist damit zu rechnen, dass im Frühjahr 2007 der Delver Schulwald als Lern - Ort für Naturinteressierte offiziell eröffnet wird.
Fragen zu diesem Projekt beantwortet Uwe Paulsen, Hollingstedt, Telefon: 04836 – 1871.


Seniorenfahrt nach Lensahn
(eingetragen am: 22.06.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Auch die Fußballweltmeisterschaft konnte es nicht verhindern: Bgm. Helmi Rau konnte sich über einen bis auf den letzten Platz besetzten Bus freuen. Die Fahrt führte über Eckernförde und Kiel nach Preetz. Hier wurde zu Mittag gegessen. Nach einem kleinen Verdauungsspaziergang im großzügigen Garten des Restaurants ging die Fahrt weiter über die Schwentine, vorbei am Selenter See über Bellin nach Lensahn. Hier hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich im Museumshof Lensahn umzusehen. Historische Landwirtwirtschaft und altes Handwerk sind die Schwerpunkte des Museums. Ausgestellt sind landwirtschaftliche Geräte (1850 – 1960) wie Trecker, Mähdrescher und Feldbearbeitungsgeräte. So manch einer der Reisegesellschaft erinnerte sich an alte Zeiten! Ein weiterer Schwerpunkt des Museums ist der Naturlehrpfad mit über 180 verschiedenen Arten von Waldbäumen, Büschen und 131 verschiedenen Obstbaumsorten. Kaffee und Kuchen mit musikalischer Begleitung beendete den Museumsbesuch in Lensahn. In Hollingstedt angekommen, konnte Helmi Rau zufriedene Reiseteilnehmer verabschieden. Das hat sicherlich nicht an den 3:0 Sieg der Deutschen Fußballnationalmannschaft gelegen.


Fußballfieber in unserer Gemeinde
(eingetragen am: 22.06.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die Fußballweltmeisterschaftsfieber hat auch unsere Gemeinde erfasst. An vielen Fahnenmasten wehen die Flaggen mit der den Farben Schwarz – Rot – Gold. Hoffentlich wehen sie auch noch am Finaltag. Deutschland werde Fußballweltmeister!!

Text u. Foto: Uwe Paulsen


Bauplätze in unserer Gemeinde an der L 150
(eingetragen am: 15.06.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, den Verkauf von Baugrundstücken "Op de Koppel"
zu forcieren. Auf dem Bild die gem. Bauplan Nr. 1 unserer Gemeinde vorhandenen Baugrundstücke. Die Grundstücke Nr. 1, 3, 4, 5 und 17 sind bereits verkauft und bebaut. Über Preise, Auflagen etc. informiert Bürgermeisterin Helmi Rau - 04836/1760.


Andacht zu Himmelfahrt im Dorfgemeinschaftshaus
(eingetragen am: 28.05.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Alle Jahre wieder – Andacht zum Himmelfahrtstag im Dorfgemeinschaftshaus

Auch in diesem Jahr trafen sich Mitglieder unserer Kirchengemeinde zu einer Andacht zum Himmelfahrtstag in Hollingstedt. Es hat schon Tradition, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hollingstedt den Gästen aus Delve auf dem Möhlenweg Richtung Delve entgegen gehen. Gemeinsam geht es dann zum Gottesdienst, der in diesem Jahr von Pastor Jens Cahnbley gehalten wurde. Alle waren sich einig, dass auch im nächsten Jahr eine Andacht im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden soll. Als Anregung für 2007: wir sollten nach Beendigung der Andacht grillen. Es kommen dann sicher noch ein paar Teilnehmer dazu.

Im Bild: Pastor Jens Cahnbley in Begleitung zielstrebig Richtung Hollingstedt


Osterfeuer
(eingetragen am: 23.04.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Nachbarn mit ihren Kindern und Anhang trafen sich auf der Koppel von Tim Brümmer, um sich gemeinsam bei Grillwurst und Getränken über das stimmungsvolle Osterfeuer zu freuen. Vor allen die Kinder hatten ihre "helle" Freude an dem Feuer.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Jahreshauptversammlung Sozialverband - Irma Siem nicht mehr 1. Vorsitzende
(eingetragen am: 09.04.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Jahreshauptversammlung Sozialverband am 07. April 2006 Dorfgemeinschaftshaus

Im Bild v. links: G. Holm, Holm Sommer, Willi Götz, Waltraut Marioth, Peter Braun u. Irma Siem.

Die 1. Vorsitzende begrüßt die anwesenden Mitglieder, insbesondere Sicherheitsberaterin für Senioren, Elke Rathjens als Referentin und Kreisgeschäftsführer G. Holm.
Zum Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Reinhold Gehrke, er gehörte dem Sozialverband 30 Jahre an, und Alma Bülow, sie war mit 99 Jahren das älteste Mitglied, erheben sich die anwesenden Mitglieder von ihren Plätzen. Nach einem gemeinsamen Essen berichtet Geschäftsführer Holm über die Arbeit der Kreisgeschäftsstelle. Im Durchschnitt besuchen 40 Ratsuchende die Geschäftsstelle. Der Beratungsbogen spannt sich von ALG II, über Renten- und Krankenkassenfragen bis hin zu Fragen des Steuerrecht. Insgesamt wurden ca. 1.666.000,00 Euro für die Mitglieder erstritten. Z. Zt. hat der Kreisverband 11.500 Mitglieder. Geschäftsführer Holm wird ab 1. Mai 2006 in den Ruhestand treten.
Ein Nachfolger steht fest; die Einarbeitung soll zum 01.09.2006 abgeschlossen sein. Für 10-jährige Mitgliedschaft werden geehrt: Holm Sommer, Peter Braun, Willi Götz und Waltraut Marioth. Nicht anwesend war Günter Gehrke.
Die 1. Vorsitzende dankt dem Vorredner für seine Ausführungen und berichtet anschließend über die umfangreiche Arbeit des Vorstandes. Hier wird auf den schriftlichen Bericht der Vorsitzenden verwiesen. Z. Zt. hat der Ortsverband 55 Mitglieder, wobei Traute Ohm als 50. Mitglied begrüßt werden konnte. Sie erhält von der Vorsitzenden ein Präsent. Kassierer Horst Wittmaack präsentiert einen gesunden Kassenbestand von z.Zt. 1.199,70 €. Die Revisoren Holm Sommer und Helmut Köpke bescheinigen dem Kassierer eine fehlerfreie Kassenführung. Einstimmig wird dem Vorstand auf Antrag Entlastung erteilt. Vor den von G. Holm geleiteten Vorstandswahlen bedankt sich Irma Siem mit bewegten Worten für die gute Zusammenarbeit mit allen Vorstandsmitgliedern und der Kreisgeschäftsstelle. Ein besondere Dank gilt ihrer Familie für die Unterstützung. 2. Vorsitzende Waltraut Marioth würdigt in einer kleinen Ansprache die Verdienste der 1. Vorsitzenden und überreicht eine Präsent.
Jeweils einstimmig werden folgende Mitglieder gewählt:
als 1. Vorsitzende Traute Ohm, 2. Vorsitzende Waltraut Marioth (Wiederwahl), Kassierer Horst Wittmaack (Wiederwahl), Schriftführer Uwe Paulsen (Wiederwahl), Frauenvertreterin Irma Siem für die ausgeschiedene Berta Rohwedder, Beisitzerinnen Thea Siem und Heinke Bülow, Revisoren sind Holm Sommer, Helmut Köpke und Heidrun Rohde. Als Delegierte für die Kreisdelegiertentagung am 30.09.2006 in Meldorf werden die 1. und 2. Vorsitzende von der Versammlung bestimmt.
Abschließend berichtet Elke Rahtjen über ihre Arbeit und gibt Ratschläge für alte Menschen im Straßenverkehr, Verhalten in der Öffentlichkeit. Sie rät zur Vorsicht bei Gewinnversprechen und Teilnahme an sogenannten Kaffeefahrten. „Auch wenn Ihr das schon alles wisst, kann man es aber gar nicht oft genug wiederholen,“ ist ihr Schlusssatz.

Uwe Paulsen, Schriftführer


Einwohnerversammlung und Gemeinderatssung - Vorbehalte gegen Ämterfusion
(eingetragen am: 23.03.2006)

Immerhin waren drei Vertreterinnen des Jugendparlaments und sechs erwachsene Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde an der von Bürgermeisterin Helmi Rau vorgetragenen Arbeitsergebnisse der Gemeindevertretung aus den letzten beiden Jahren interessiert. Der Bau des Fußweges an der L 150/Neubaugebiet, der Ausbau des Wirtschaftsweges „Viertel“, die Beseitigung von einigen Müllbergen in der Gemarkung Hollingstedt und der Bau von Spielgeräten sollen hier beispielhaft für die vielfältige Arbeit der Gemeindevertretung genannt werden. Von den anwesenden Bürgern wurden anschließend Fragen zum weiteren Ausbau des Fußweges im Neubaugebiet, Sanierung der Gemeindestraßen nach dem Winter und Beteiligung der Gemeindevertreter an Vereinsveranstaltungen und Straßenbeleuchtung gestellt. In der sich anschließenden Gemeinderatssitzung hatte vor allen Dingen der Tagesordnungspunkt „Beratung und Beschlussfassung Ämterzusammenlegung“ eine gewichtige Bedeutung. Nach Auskunft des Arbeitsgruppe „Ämterfusion“ haben die drei Ämter Hennstedt, Lunden und Tellingstedt fast „gleiche“ Vermögen. Dieses wurde von den Gemeinderäten doch stark bezweifelt. Für die nächste Sitzung soll eine entsprechende Information der Amtsverwaltung über die „Vermögenszusammensetzung der einzelnen Ämter“ vorliegen. Nach intensiver Diskussion wurde bei drei Gegenstimmen beschlossen, der Ämterfusion zuzustimmen.

Text: Uwe Paulsen


Jahresfest der Freiwilligen Feuerwehr
(eingetragen am: 09.03.2006)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Das Wintervergnügen unserer FFW fand wie immer in Struves Gasthof in Delve statt. Leider war die Beteiligung der Bevölkerung nur sehr dürftig. Der Auftritt des Musikzuges der FFW Delve und die sehr gute Tanzmusik und eine reichhaltige Tombola hatten wirklich mehr Festteilnehmer verdient gehabt. Aber: gefeiert wurde trotzdem bis in den frühen Morgen. Bevor aber das Tanzbein geschwungen werden durfte begrüßte Wehrführer Bernd Götz die Ehrenwehrführer Hermann Rehpenn und Harald Rüsch, die Mitglieder der Ehrenabteilung und die Ehrengäste Wehrführer Holm Urbahn mit Frau und den stellv. Wehrführer Ernst Carstens mit Frau. Nach seinem Jahresbericht wurden folgende Mitglieder geehrt bzw. befördert. Hanno Rüsch (Heuptfeuerwehrmann), Volker Rusch (Oberfeuerwehrmann u. 10 Jahre Mitglied), Hagen Rohde (Oberfeuerwehrmann), Holger Rüsch (Oberlöschmeister), Sönke Rohde (Brandmeister), Holm Sommer (50 Jahre Mitglied, davon über 45 Jahre aktiv),
Herbert Tiedemann (46 Jahre aktiv, davon 30 Jahre Sicherheitsbeauftragter, jetzt Ehrenmitglied u. Löschmeister).
Im Bild Ehrengast Holm Urbahns mit Frau und die Ehrenwehrführer Harald Rüsch und Hermann Rehpenn.

Text und Bild: Uwe Paulsen


Rummelpottlaufen immer beliebter
(eingetragen am: 31.12.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Rummelpottlaufen in unserer Gemeinde wird immer beliebter. Zahlreiche Kinder und Erwachsene zogen auch heute bei winterlichem Wetter verkleidet und singend von Haus zu Haus. So wird z.B. gesungen, "Fru, mok de Dör op, de Rummelpott will rin. Und wenn dat Schipp von Holland kumt, denn givt dat Osten`Wind.". Zur Belohnung gibt es Süßigkeiten für die Kinder und "wärmende" Getränke für die Erwachsenen. Im Bild Hexen, Teufel, Dämonen und Indinaner.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Alle Jahre wieder - Tannenbaumblasen in unserer Gemeinde
(eingetragen am: 18.12.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Unter Leitung von Sascha Hansen und in Begleitung von Bürgermeisterin Helmi Rau und Weihnachtsmann Sönke Rohde erfreute der Musikzug der FFW Delve Schwienhusen am Vierten Advent Groß und Klein in unserer Gemeinde mit weihnachtlicher „Blasmusik".
Im Bild der gewichtige Weihnachtsmann mit neugierigen "Wichteln"

Text und Bild: Uwe Paulsen


Sozialverband Ortsgruppe - Weihnachtsfeier 2005
(eingetragen am: 30.11.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Ortsgruppe Hollingstedt - Alle Jahre wieder! – Weihnachtsfeier mit Freunden und Gästen

Unsere Ortsvorsitzende Irma Siem konnte zur diesjährigen Weihnachtsfeier ein volles Haus begrüßen. Besonders freute sie sich über den Besuch von Sarah Rohwedder, Ove Carstens und Björn Paulsen, die auf Plattdeutsch gekonnt lustige Geschichten und besinnliche Gedichte vortrugen. Sie erhielten von den Zuhörerrinnen und Zuhörern viel Beifall und von der Vorsitzenden eine kleines vorweihnachtliches Geschenk. Der anschließend servierte Grünkohl mundete der Festgesellschaft ausgezeichnet. Als dann anschließend der Weihnachtsmann mit einem großen Sack voller Geschenke in den vorweihnachtlich geschmückten Raum kam und von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch noch Weihnachtsgedichte forderte, bevor es ein Präsent gab, war die vorweihnachtliche Stimmung erreicht. Eine von Irma Siem vorgetragen Weihnachtsgeschichte rundete diesen stimmungsvollen Abend ab.
Im Bild Irma Siem m. Björn Paulsen u. Ove Carstens

Text u. Bild: Uwe Paulsen


Bauplätze in Hollingstedt an der L 150
(eingetragen am: 17.11.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, den Verkauf von Baugrundstücken "Op de Koppel"
zu forcieren. Auf dem Bild die gem. Bauplan Nr. 1 unserer Gemeinde vorhadenen Baugrundstücke. Die Grundstücke Nr. 1, 3, 4, 5 und 17 sind bereits verkauft und bebaut. Über Preise, Auflagen etc. informiert Bürgermeisterin Helmi Rau - 04836/1760.


Gemeindevertretung verabschiedet Nachtragshaushalt
(eingetragen am: 03.11.2005)

Die Gemeindevertretung Hollingstedt genehmigte in ihrer Sitzung am 03.11.2005 den von der Verwaltung vorgetragenen Nachtragshaushalt und die dazugehörige Satzung. Der große Brocken waren die Kosten für den Bürgersteig an der L 150 in Richtung Neubaugebiet mit ca. € 19.000,00. Die Gesamtsumme des Nachtragshaushalts in Höhe von ca. 26.000 € musste aus der Rücklage finanziert werden. Die Gemeinde hat aber noch einen guten finanziellen Rückhalt. In der Sitzung wurde auch die in der Vergangenheit aufgetretenen illegalen Müllentsorgungen berichtet. Es gibt laut Polizeiangaben zwar Hinweise auf die „Täter“, diese reichen aber für eine Anklage nicht aus. Auch das Thema Bauplätze wurde erläutert. Es ist geplant, für den Verkauf der Grundstücke verstärkt zu werben. Für notwendige Pflegearbeiten in unserer Gemeinde wurden die notwendigen Personalentscheidungen verabschiedet.

Text: Uwe Paulsen


In Hollingstedt wird seit 10 Jahren geklönt
(eingetragen am: 26.10.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

1994 hatte Helmi Rau die Idee, einen Klönnachmittag für Hollingstedter Bürgerinnen und Bürger einzurichten. Sie war gerade frisch in die Gemeindevertretung gewählt worden, heute ist sie bekanntlich die Bürgermeisterin unserer Gemeinde, und ihre Idee wurde von der Gemeindevertretung unter der Leitung unseres damaligen Bürgermeisters Hartmut Rolfs positiv aufgenommen. In Zusammenarbeit mit Edeltraut Richter startete Helmi Rau den ersten Klönnachmittag am 21.Februar 1995. 38 Bürgerinnen und Bürger nahmen dieses Angebot gern an. Bis zum heutigen Tag werden die Klönnachmittage gern besucht. Bei Kaffee, Kuchen und Köm wird in froher Runde geklönt und den Vorträgen von z.B. Pastor Asmussen oder Kai Rönnau gelauscht. Heute nun ging der Klönnachmittag in das 10. Jahr. Helmi Rau bedankte sich bei ihrer Mitstreiterin Edeltraut Richter, allen Kuchenspenderinnen und Kai Rönnau für seine interessanten Beiträge zur Geschichte unserer Gemeinde. Am heutigen Start in das Jubiläumsjahr wurde u. a. vom Ehepaar Schmidt auf ihren in diesem Jahr stattgefundenen 50-jährigen Hochzeitstag eine „Kömrunde“ spendiert und Toni Siem trug ihr Gedicht zum 10 jährigen Bestehen des Klönnachmittags vor. Im Bild Helmi Rau beim "Kömausschank"

Text und Bild: Uwe Paulsen



Wieder einmal Müll in unserer Gemeinde
(eingetragen am: 05.10.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken
 
Unsere Feldmarkt Müllabladeplatz?
Erneut illegale Müllentsorgung in unserer Gemeinde. 200 Euro für Hinweise!

Erneut wurde in unserer Gemeinde, diesmal direkt vor dem Eingang zu unserem Buschlagerplatz an der Wallener Au, eine größere Menge Sondermüll und Schrott entsorgt. Unsere Gemeinde hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Für sachliche Hinweise zur Ergreifung des Umweltsünders zahlen wir 200 Euro . Der „Entsorger“ muss mit einem PKW mit Anhänger oder einem Kleinlaster, Trecker etc. diese größere Menge transportiert haben. Die Anfuhr kann aus Richtung Glüsinger Berge über die Wallener Au, aus Schweinhusen oder den Weg von der Hauptstraße über die Hollingstedter Auwiesen zum Ablagerungsort erfolgt sein. Denkbar ist, dass „Jemand“ den Transport beobachtet hat. Denkbar ist auch, dass die auf den Fotos festgehaltenen Gegenstände Auskunft über den möglichen Täter geben.

Helmi Rau Bürgermeisterin



Königsfahrt bei Kaiserwetter
(eingetragen am: 23.08.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bekanntlich hatten Detlef Kock und der Bargener Fährverein den Königinnen und Königen des Hollingstedter Dorffestes eine sogenannte Längsfahrt mit der Bargener Fähre auf der Eider spendiert. Am 22. August 2005 war es nun soweit. Bei herrlichem Sommerwetter trafen sich das Erwachsenenkönigspaar „Helmi die Dorfmutter“ und „Timo der Newcomer“ und die Königskinderpaare mit ihrem Hofstaat am Fähranleger Schwienhusen, um sich von Fährfrau Svenja Hansen (ehemals Rolfs) nach Langenhorn und zurück schippern zu lassen. Auch Kurt Mody als Gewinner des Preisschießens war mit von der Partie. An Bord wurden die Gewinner Gewinnerinnen mit ihren zahlreichen Gäste von Detelf Kock und Helmi Rau begrüßt. Für die notwendige Verpflegung der zweistündigen Fährfahrt war gesorgt: selbst gebackenes Brot, belegte Brötchen, Naschies und Gertränke fanden reißenden Absatz; auch ein Glas Sekt gönnten sich die Schiffsreisenden. Auf der Rückfahrt war noch ein Zwischenstopp für eine Pinkelpause erforderlich. Gekonnt steuerte Svenja Hansen die Fähre ans Ufer und ermöglichte so den in Bedrängnis geratenden Passagieren eine „belastungsfreie“ Weiterfahrt. Nach Beendigung der Fahrt waren sich alle einig: es war eine schön, erlebnisreiche Tour. Übrigens, auch im nächsten Jahr wird es eine Königsfahrt auf der Eider geben. Ein Sponsor hat sich bereits gemeldet.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Besuch der Hansestadt Hamburg
(eingetragen am: 13.08.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Seniorinnen und Senioren aus Bergewöhrden und Hollingstedt zu Besuch in Hamburg

Bürgermeisterin Helmi Rau freute sich bei ihrer Begrüßung zu Reisebeginn über die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hollingstedt und Bergewöhrden im vollbesetzten Bus der Fa. Breiholz. Bei gutem Reisewetter führte die Fahrt in diesem Jahr unter sachkundiger Führung von Herrn Herbert Harder in die Weltstadt Hamburg. Durch den Elbtunnel und über die Köhlbrandbrücke ging es in den Hamburger Freihafen. Beeindruckt waren die Reisenden von den vielen Containerterminals, den gewaltigen Kränen der Hafenanlagen und den überall sichtbaren Bautätigkeiten in der neuen Hafencity.
Weiter ging es zu den Landungsbrücken zum Start einer Hafen- und Speicherstadtrundfahrt mit der Barkasse. Vorbei an dem Kreuzfahrer „Europa“, einem russischen U-Boot, den Werftanlagen von Blohm und Voss und Museumsschiffen führte die Schifffahrt in das verzweigte Kanalnetz der beieindruckenden Speicherstadt der Hansestadt.
Anschließend wurde zünftig im Restaurant Störtebecker Matjes nach Hausfrauenart, Fischfilets oder auch Rouladen verzehrt. Nach dieser Stärkung erfolgte eine sehr interessante Rundfahrt durch die Freie und Hansestadt Hamburg. Vorbei an Binnen- und Außenalster, vornehmen Villenvierteln, Botschaften und Rathaus ging es über die Reeperbahn und über die mit ihren vielen Villen mit Elbblick beeindruckende Elbchaussee weiter durch Flottbek, Halstenbek, Appen über die Pinnau nach Uetersen ins Rosarium zum gemeinsamen Kaffeetrinken. Am Ende der Fahrt dankte Helmi Rau Busfahrer und Reiseleiter für die gute Organisation dieser Fahrt und Anita Roloff vom DRK für ihre Begleitung. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieses Ausfluges waren rundherum zufrieden.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Dorffest 2005 - krönender Abschluss
(eingetragen am: 01.08.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

In Hansen`s Gasthof in Delve begrüßte der 1. stellv. Bürgermeister Sönke Rohde die vielen Besucher des Festballs. Er bedankte sich bei den vielen Helfern, den Spielegerätebauern, den Spendern von Preisen und den vielen Gästen für ihr Erscheinen. Anschließend erfolgte die Preisverleihung. Das Königspaar „Königin Helmi die Dorfmutter“ und „Timo der Newcomer“ erhielten ihre Pokale und Königspreise. Für seinen Sieg beim Preisschießen erhielt Kurt Mody seinen Pokal. Für eine besondere Überraschung sorgte Detlef Kock. Er überreichte dem Königspaar und Kurt Mody Gutscheine für eine von ihm und dem Bargener Fährverein gestiftete Fährfahrt auf der Eider. Nach dem obligatorischen Königstanz eroberte das „Volk“ nach und nach die Tanzfläche. Dass bis in den frühen Morgen gefeiert wurde, dafür sorgte die Band „For Jou“ aus Alt Duvenstedt. Im Bild Sönke Rohde


Bürgermeisterin jetzt auch Dorffestkönigin - Jugend regiert mit
(eingetragen am: 30.07.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bei herrlichem Sommerwetter konnten die Erwachsenen ihre Spiele am Abend auf dem Sportplatz am Möhlenweg durchführen. Zum Einsatz kamen erstmals die im Frühjahr von Henning Peters, Volker Rau, Rolf Carstens, Kurt Mody und Lars Paulsen gebauten neuen Spielgeräte (Glücksrad, Flipper und Basketballkorb). Nach sehr spannenden Wettkämpfen wurden dann die Siegerinnen und Sieger verkündet. Bürgermeisterin Helmi Rau gab nach der Bekanntgabe der Platzierten das Wort an ihren Stellvertreter Sönke Rohde ab- und das hatte gute Gründe. Als neues Dorffestkönigspaar wurde unter großem Beifall der Festteilnehmer Helmi Rau (zum 4. mal Königin) und Timo Götz (15 Jahre) ausgerufen. Lebenserfahrung und jugendliche Unbekümmertheit werden wohl die Regierungszeit bis zum nächsten Dorffest bestimmen. Sieger des Preisschießens wurde Kurt Mody. Es war ein sehr schöner Tag für die Kinder und Erwachsenen. Am heutigen Sonnabend wurden die Königspaare bei leichtem Nieselregen aber mit großen Gefolge zum großen Festumzug unter der Führung vom 1. stellvertretenden Bürgermeister Sönke Rohde abgeholt. Wie auch in den vergangenen Jahren hatten die Familien Hallmann und Soldwedel ihre prächtig geschmückten Pferdekutschen für die Königspaare zur Verfügung gestellt.


Dorffest 2005 - Kinderkönigspaare ermittelt - Königsfahrt auf der Eider
(eingetragen am: 29.07.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bei sehr guter Beteiligung, gutem Wetter und unter Anteilnahme von Eltern, Großeltern und Verwandten fanden heute am Nachmittag auf dem Sportplatz Am Möhlenweg die Kinderspiele unseres diesjährigen Dorffestes statt. Nach spannenden Wettkämpfen wurden gegen 16.00 Uhr von Bürgermeisterin Helmi Rau die drei Königspaare ausgerufen. Bei den Kleinen waren es Jasmin Soldwedel und Jonas Gloe, bei den Mittleren Julia Härich und Björn Paulsen und bei den Großen Lena Götz und Marcel Schumann. Eine besondere Freude bereiteten Detlef Kock als privater Sponsor und Svenja Hansen in Vertretung des Bargener Fährvereins den Königspaaren. Sie überreichten je einen Gutschein für eine 2-Stunden Fahrt mit der Fähre auf der Eider, eine sogenannte gemeinsame Königsfahrt. Eingeladen zur Mitfahrt sind auch die Eltern bzw. Begleiter der Königspaare. Nun freuen sich die Majestäten erst einmal auf den Großen Festumzug am Sonnabend.


Schon wieder Müll und Abfälle entsorgt
(eingetragen am: 08.07.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Schon wieder wurde von Unbekannten Buschabfälle, Blätter, Stubben, Plastik und anderer Unrat am Weg Nord-Westlich des Hollingstedter Waldes entsorgt. Erst vor einigen Wochen wurde am Hollingstedter Wald Bauschutt und Unrat von unserer Gemeinde entsorgt. Es ist der Gemeindevertretung zu empfehlen, eine Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten!


Mit über 20.000 Liter Wasser Feuer gelöscht
(eingetragen am: 24.06.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Gegen 22.00 Uhr am 22.06. meldete Marianne Möller einen Brand aus der Richtung Pingssee/Moor bei Gerwin Fröhlich. Er ist gleich danach mit Wehrführer Bernd Götz und Sönke Rohde runtergefahren um zu löschen. Doch nur mit Ausschlagen war es nicht getan. Es fing auf einer Länge von ca. 100 Meter immer wieder an, in der vorhandenen Torfschicht zu brennen. Dann wurde Landwirt Tim Brümmer angerufen. Der kam mit seinem Wasserwagen und ca. 8500 Liter Wasser; sonst hätte wohl Alarm ausgelöst werden müssen. Auch am nächsten Morgen ist Tim Brümmer noch zwei mal mit dem Wasserwagen zum Löschen gewesen. Und selbst am Abend war es wieder am Brennen. Heute nun sind keine Brandherde mehr in der am Weg vorhandenen Moorflächen. Die Brandursache konnte nicht ermittelt werden.

Foto: Gerwin Fröhlich


Mit dem Sozialverband Hollingstedt Fahrt in`s Blaue
(eingetragen am: 13.06.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Vor zwei Jahren bereits wurde die Fahrt in´s Blaue vom Vorstand des Sozialverbandes, Ortsgruppe Hollingstedt, geplant. Am 12.Juni um 12.00 Uhr starteten die Mitgliederinnen, Mitglieder und Gäste unter der Reiseleitung der 1. Vorsitzenden Irma Siem im Bus der Fa. Breiholz und Niemand wusste, wohin die Reise gehen würde! Die Planer hatten wirklich „dicht gehalten“. Es ging über die Autobahn Heide – Hamburg Richtung Süden. Weiter ging die Fahrt über Ütersen und Moorege nach Heist in die Haseldorfer Marsch. Hier lüftete die Reiseleitung das Geheimnis: Frau Hamster, ehemalige Vorsitzende des Landfrauenvereins Haseldorfer Marsch und bekannte Reiseführerin, würde bei der nächsten Haltestelle zu steigen und unserer Reisgruppe die Sehenswürdigkeiten ihrer Heimat zeigen und über Land und Leute erzählen. Es wurde eine interessante Reise mit dem Bus und zu Fuß durch die Heimat der Reisführerin. Sie stellte uns die Ortschaften Haselau, Haseldorf und Hetlingen mit den historischen Gebäuden und den an der Pinnau/Elbe gelegenen Hafen mit den entsprechenden Hintergrundinformationen vor. Ein besonderes Erlebnis war der Besuch der historischen Kirche aus dem Jahre 1195 und des Schlossparks mit Herrenhaus in Haseldorf. Im Schlosspark wachsen seit dem Jahre 1780 seltene Bäume. Riesige Eichen, Buchen, Rhododendren und echte Tulpenbäume kann der Besucher heute auf 11 ha bewundern. Auf dem Rundgang wurden wir auch über die Adelsfamilien der Region informiert. So war z. B. Emil von Schoenaich – Carolath - Schilden (1852 – 1908) nicht nur Gutsherr, sondern auch ein bekannter Dichter. Nach dieser Exkursion ging es weiter nach Ütersen. Im größten Rosarium Norddeutschlands (über 800 Rosenarten auf ca. 7 ha) wurde der selbstgebackene Kuchen im Freien verzehrt. Auf der Rückfahrt nach Dithmarschen wurde noch einmal Rast in Ellerhoop - Thiensen gemacht. Hier besuchten wir das Gartenparadies „Arboretum“ mit Blumenzwiebelwiesen, Bauergarten, Weinberg, Lotusblumen, verschiedenen Teichanlagen und Geologischem Lehrpfad. Die erlebnisreiche Fahrt endete dann mit einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant „Eidertal“ in Delve. Die 2. Vorsitzende Waltraut Marioth bedankte sich im Namen der Reisegruppe bei Irma Siem für die erlebnisreiche Tour.

Bild: Reisgruppe beim Aufbau der Kaffeetafel im Rosarium

Text und Bild: Uwe Paulsen


Feuerwehrfaustball - Hollingstedt holt sich den Wanderpokal
(eingetragen am: 12.06.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Das diesjährige Faustballturnier des Amtes Hennstedt wurde in Fedderingen durchgeführt. Neben dem Ausrichter Wiemerstedt / Fedderingen hatten die Wehren Linden, Schlichting, Hennstedt, Kleve und Hollingstedt je eine Mannschaft gemeldet. Vor zahlreichen Zuschauern zeigten die Feuerwehrmänner durchaus gute bis sehr gute Leistungen und wurden immer wieder mit viel Applaus belohnt. Am Ende siegten die Kameraden der FF Hollingstedt vor Fedderingen, Linden und Kleve. Beendet wurde das Turnier mit einem gemütlichen Beisammensein.

Text und Bild: Gerwin Fröhlich


Bürgersteig an der L150 fertig
(eingetragen am: 11.06.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Nach ca. einer Woche Bauzeit hat die Fa. Herzberg den Bürgersteig an der L 150- Ecke Op de Koppel fertig gestellt. Es wurde eine gute Arbeit geleistet; davon muß sich aber noch der Bau- und Wegeausschuß bei der Schlußabnahme überzeugen.

Test und Bild: Uwe Paulsen


Baumaßnahme Bürgersteig an der L 150 begonnen

(eingetragen am: 03.06.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Der Ausbau des Bürgersteiges an der L 150/Einmündung Neubaugebiet hat begonnen. Für die Erweiterung investiert die Gemeinde ca. € 14.200. Das Foto zeigt den Stand der Vorbereitungsarbeiten am 02.06.2005.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Zehn Laubbäume gepflanzt
(eingetragen am: 03.06.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

In unserer Gemeinde wurden zehn neue Laubbäume gepflanzt. Auch auf dem Denkmalsplatz wurden Rot- und Weißbuchen gepflanzt. Sie ergänzen den alten Baumbestand und werden diesen sicherlich in einigen Jahren ersetzen. Auch am alten Feuerwehrgerätehaus und an der Ecke Bahnhofstraße wurden Laubbäume gepflanzt. Diese Pflanzaktion war notwendig geworden, weil in der Hauptstr./Ecke Neubaugebiet eine alte Linde für die Erweiterung des Bürgersteiges weichen musste.

Text und Foto: Uwe Paulsen
 


Farbenfroher Kinderspielplatz
(eingetragen am: 30.04.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Der Kinderspielplatz unserer Gemeinde strahlt in neuem Glanz. Die alten Spielgeräte wurden repariert und zwei neue kamen dazu. Da passt die farbliche Neugestaltung der Umzäunung, die von der Jugendvertretung bereits angekündigt und jetzt verwirklicht wurde, hervorragend zum Gesamtbild des Spielplatzes.

Text und Bild: Uwe Paulsen


Frühling in Hollingstedt
(eingetragen am: 15.04.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Heute ist ein richtiger Frühlingstag. Die Sonne scheint, es ist schon um 10.00 Uhr sommerlich warm. Diese Temperatur gefällt auch den Osterglocken am Ortseingang. Sie zeigen sich jetzt in ihrer ganzen Pracht.

Text und Bild: Uwe Paulsen


Umwelttag 2005
(eingetragen am: 05.04.2005)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Über 50 Helferinnen und Helfer trafen sich zum Umwelttag unserer Gemeinde. Ziel war es, Feld und Flur von Unrat zu befreien. Es wurden Blechplatten, Stacheldraht, Glasscherben, Plastik- und Glasflaschen und sogar im Hollingstedter Gehölz illegal entsorgter Bauschutt zum Sammelplatz gefahren. Eine kleine Gruppe von Helfern säuberte die Gullys innerhalb des Ortes. Viel Gullys waren bis zum Rand des Einlaufgitters verschlammt. Es ist wohl seitens der Gemeinde in Zukunft nicht mehr hinzunehmen, dass einige Bürger es nicht für nötig halten, „ihren“ Gully in gewissen Zeitabständen zu säubern. Nach vollbrachter Arbeit stärkten sich die Sammlerinnen und Sammler mit einem kleinen Imbiss im Dorfgemeinschaftshaus unserer Gemeinde.

Text und Foto: Uwe Paulsen


1995 - 2005 - 10 Jahre Klönnachmittag
(eingetragen am: 23.02.2005)

Im Februar 1995 organisiertem Helmi Rau die erste Zusammenkunft für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde. Es waren klassische Klönnachmittage, wo man sich über Gott und die Welt unterhalten konnte, es waren aber auch Nachmittage mit besonderen Programmpunkten wie Lesungen mit Pastor Asmussen, Bild- und Filmvorführungen mit Kai Rönnau, Advents- und Weihnachtsfeiern oder Bingo und andere Spiele. Dass diese Nachmittage in den Wintermonaten fester Bestandteil des kulturellen Lebens unserer Gemeinde sind, wurde wieder ein mal bei der letzten Zusammenkunft deutlich: 27 Frauen und Männer spielten begeistert Bingo.

Text: Uwe Paulsen
 

Arbeitsgruppe baut Spielgeräte
(eingetragen am: 13.02.2005)

 
Bild zum vergrößern anklicken

Die Arbeitsgruppe trifft sich vorläufig jeden Samstag um 14.00 Uhr in der Werkstatt von Henning Peters, um das Glücksrad, den Basketballkorb und die Angelplatte bis zum Dorffest im Juli fertig zu stellen. Die Spielgeräte sollen, dort wo es möglich ist, mit dem Wappen unserer Gemeinde versehen werden. Eine prima Idee! Übrigens: ein paar Helfer mehr könnten es schon sein. Auch sind Ideen für die Erstellung weiterer Spielgräte willkommen.

Text und Bild: Uwe Paulsen
 

Gemütlicher Aventskaffee für Jedermann ein voller Erfolg!
(eingetragen am: 05.12.2004)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Frauen der Gemeindevertreter als Organisatorinnen und die Mitglieder des Jugendparlaments waren mit dem 1. Versuch, einen Adventskaffee mit selbstgebackenen (gestifteten) Kuchen, frisch gefertigten Waffeln, Glühwein, Spielecke für Kinder und Weihnachtsbaumverkauf im Dorfemeinschaftshaus anzubieten, voll zufrieden. Das stellte auch Bürgermeisterin Helmi Rau in ihrer kurzen Begrüßung fest. Man musste den Eindruck gewinnen, dass das ganze Dorf mit Kind und Kegel auf den Beinen war, um das Angbot anzunehmen. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und Glühwein geht in die Dorfgemeinschaftskasse zur Finanzierung des nächsten Dorffestes. Unser Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern. Die Gemeinde freut sich auf den nächsten gemütlichen Adventskaffee für Jedermann.

Text und Bilder: Uwe Paulsen


Tannenbaumblasen bei herrlichem Winterwetter
(eingetragen am: 20.12.2004)

Am 4. Advent, bei herrlichem Winterwetter, zogen der Musikzug der FFW Delve, der Weihnachtsmann und Bürgernmeisterin Helmi Rau mit einigen Gemeindevertretern zum traditionellen Tannenbaumblasen durch unser Dorf. Mit "Oh du fröhliche, oh du seelige..", "Ihr Kinderlein kommet..", "Kling Glöckchen.." und anderen Weihnachtsliedern erfreuten die Delver Musikerinnen und Musiker zahlreiche Bürgerinnen und Bürger mit ihren Kindern. Der Weihnachtsmann hatte alle Hände voll zu tun, um die vielen Kinder nach den vorgetragenen Weihnachtsgedichten bzw. Flötenspielen mit kleinen Geschenken zu versorgen. In diesem Jahr dauerte der Umzug etwas länger. Hat wohl damit zu tun, dass sich die Geburtenrate in unserer Gemeinde in den letzten Jahren so positiv entwickelt hat! Bei Kaffee und anderen Heißgetränken trafen sich die Umzugsbeteiligten noch im Dorfgemeinschaftshaus. Mit "Frohe Weihnacht und ein gutes Neues Jahr" und "Dann bis zum nächsten Jahr" wurde dieser schöne Nachmittag beendet.

Text: Uwe Paulsen


Kurz und bündig - Gemeinderat verabschiedet Haushalt und Zukunft Internetauftritt

(eingetragen am: 01.12.2004)

Beginn 19.30 Uhr - Ende 21.30 Uhr. Der Gemeinderat unserer Gemeinde hat sich innerhalb von zwei Stunden auf den Haushaltsplan 2005, mittelere Investions- und Finanzplanung und die Überarbeitung der Internetseite unserer Gemeinde entschieden. Für die Zukunft sind in unserer Gemeinde keine weltbewegenden Investitionen vorgesehen. Erfreulich ist, dass sich die Rats-Mitglieder auf die Überarbeitung der nunmehr drei Jahre alten Internetseite verständigt haben. Mit einem Kostenaufwand von ca. € 1.500 werden die Seiten auf den neusten Stand programmiert. Dadurch werden monatlich € 65 eingespart. Auch die noch beteiligten Betriebe sollen in die "Neuerungen" eingebunden werden. Auf in die Zukunft!

Text. Uwe Paulsen


Bernd Götz jetzt auch stellvertretender Amtswehrführer
(eingetragen am: 23.11.2004)

Das nennt man einen steilen Aufstieg! Vor ca. 2 Jahren wurde Bernd Götz zum Wehrführer unserer Freiwilligen Feuerwehr gewählt. Auf der Versammlung zur Neuwahl der Führungsspitze auf Amtsebene konnte sich unser Wehrführer knapp gegen seinen Mitbewerber Rolf Carstens (übrigens auch Hollingstedter, aber Mitglied in der Wehr Delve) als nunmehr stellvertretender Amtswehrführer durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Text: Uwe Paulsen


Hundert Jahre alte Bahnschwellennägel gefunden

(eingetragen am: 16.11.2004)

Bekanntlich fuhr von 1904 bis 1936 die Dithmarscher Kreisbahn auch durch unsere Gemeinde. Den alten Bahnhof gibt es als Gebäude auch heute noch. Auf dem Gelände davor, es sind die Grundstücke der Familie Rau, wurden jetzt bei Ausschachtungsarbeiten 100 Jahre alte Schwellennägel gefunden. Sie tragen die Jahreszahl 1904. Die Nägel befinden sich z. Zt. im Besitz von unserem Dorfchronisten Kau Rönnau. Vielleicht finden sie einen geeigneten Platz in unserem Dorfgemeinschaftshaus.

Text: Uwe Paulsen


Gemeinderat tagte - Bürgersteig an der L150 wird verlängert

(eingetragen am: 03.10.2004)

Es war nur eine kleine Tagesordnung, aber die Gemeindevertretung unter Leitung von Bgm. Helmi Rau diskutierten die einzelnen Tagesordnungspunkte intensiv und fasste wichtige Beschlüsse für unsere Gemeinde. So wurde entschieden, dass unter Einbindung des Architekten, der für die Planung des Baubauungsgebietes zuständig war, und Vertretern der Straßenbauverwaltung der Bürgersteig an der L 150 vom Grundstück Nissen bis Ende des Grundstücks Dithmer "Op de Koppel" ausgebaut wird. Auch die Knickpflege an den Gemeindestraßen für das Jahr 2005 wurde geplant. Mitarbeiter der Fa. "Chance Zeitarbeit" werden eine Woche lang Wegeränder und Knicks von störendem Bewuchs befreien. Die Kosten hierfür betragen ca. € 1.100. Das Thema "Internet" wurde hinsichtlich der Kosten hinterfragt. Für die nächste Gemeinderatssitzung wird den Mitgliedern eine genaue Kostenaufstellung pränsentiert.

Text: Uwe Paulsen


Hollingstedter Wehr erfolgreich-Leistungsabzeichen
(eingetragen am: 27.09.2004)

Nach dem Entschluss, sich dem Leistungswettbewerb "Roter Hahn Stufe 1" zu stellen, wurde unter der Leitung von Wehrführer Bernd Götz intensiv geübt, um die Prüfung zum Leistungszeichen zu bestehen. Die Bewertungskommission war am Prüfungstag von dem gepflegten Zustand des Feuergerätehauses und des "alten" Einsatzfahrzeugs (TSF) beeindruckt. Auch die Einsatz- u. Sicherheitskleidung entsprach den Anforderugen. Das Übungsobjekt war das Anwesen vom stellv. Wehrführer Sönke Rohde. Nach Beendigung der Übung hielt sich die Kritik der Bewertungskommission (Kreisbrandmeister Eisenschmidt, Peter Bielenberg) in Grenzen. Das einhellige Urteil: "Ihr habt bestanden!". Auch Amtsvorsteher Arno Schallhorn gratulierte. Bürgermeisterin Helmi Rau lobte Wehrführer Bernd Götz für seinen Einsatz. Das anschließende gemütliche Beisammensein wurde je unterbrochen! Die Sirenen riefen die Aktiven zum realen Einsatz! Ein Großbrand in Glüsing musste unter Federführung der Hennstedter Wehr bekämpft werden.
Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hollingstedt freuen sich mit den aktiven Feuerwehrfrauen und -männern über die bestandene Prüfung "Roter Hahn"! Wann kommt die nächste Leistungsstufe?

Text: Uwe Paulsen



Hollingstedter Dorffest - Mutter und Sohn regieren

(eingetragen am: 01.08.2004)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bei schönem Sommerwetter und guter Beteiligung starteten die Hollingstedter und Hollingstedterinnen am Freitag ihr Dorffest 2004. Am Nachmittag ermittelten die Kinder und Jugendlichen in drei Altersgruppen ihre Königspaare. Bei den Kleinen gewannen Sarah Rohwedder und Kyrell Teschner; bei den Mittleren wurden Joeana Thiel und Torben Dühr Königin und König; bei den Großen errangen Madeline Peters und Jan-Ole Paulsen die Königswürde. Am frühen Abend trafen sich die Erwachsenen zu ihren Wettkämpfen. Nach Beendigung der Spiele konnte Bürgermeisterin Helmi Rau der erwartungsfrohen Menge mitteilen, dass bis zum nächsten Dorffest das Hollingstedter Volk von Marianne Rohde und ihrem Sohn Sönke regiert wird. Die Königin hatte am gleichen Tag auch noch Geburtstag. Mit einem "Hoch soll`n sie leben" und einem Geburtstagsständchen feierte die Festgesellschaft das Königspaar. Beim Preisschiessen konnte sich Achim Dahlke als Pokalgewinner freuen. Am nächsten Tag trafen sich Alt und Jung zum großen Festumzug, der von der Delver Feuerwehrkapelle, Fahnenabordnungen und drei Reiterinnen angeführt wurde. Die Königinnen und Könige wurden in den von Gerd Soldwedel und E. D. Hallmann festlich geschmückten Kutschen zum Dorfgemeinchaftshaus gefahren. Am Abend dann der Höhepunkt! Im Gasthof Hansen in Delve wurden Preise verteilt und bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert. Die Organisatoren waren mit dem Wetter und dem Verlauf des diesjährigen Dorffestes sehr zufrieden.

Text: Uwe Paulsen
Bild: Kai Rönnau
 


Hand- und Spanndienst - Wirtschaftswege wurden ausgebessert
(eingetragen am: 19.06.2004)

Fast alle Landwirte waren mit ihren Traktoren und Anhängern auf dem Gelände der Fa. Rau erschienen, um ca. 60 qm grobkörnigen Kies für die notwenige Ausbesserung einiger Wirtschaftswege zu verfrachten. Dabei wurden sie von einigen mit Schaufeln angetretenen Gemeindevertretern und Bürgern unserer Gemeinde unterstützt. Nach ca. 2,5 Stunden trafen sich die Akteure im Dorfgemeinschaftshaus. Der 1. stellv. Bürgermeister Sönke Rohde bedankte sich im Namen der Gemeinde Hollingstedt bei den Helfern und wünschte "Guten Appetit" für das anschließende Würstchen- und Kartoffelsalatessen.

Text: Uwe Paulsen
 

Jugendparlament gestaltet Spielplatz - Gemeinde ohne Schulden
(eingetragen am: 09.06.2004)

Auf der Gemeinderatssitzung am 07.06.2004 präsentierten Vertreter des Jugendparlaments das Ergebnis ihrer Umfrage bei Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde. Es gibt eine breite Unterstützung für die farbliche Gestaltung des Spielplatzes. Die Gemeinde wird die benötigte Farbe stiften. Für die Wahl von Schöffen wurde Arnold Gerz vorgeschlagen. Nach Gesprächen und Versanstaltungen in den letzten Monaten lehnte die Gemeindevertretung die Fortschreibung des Landschaftsplanes der Landesregierung im Planungsraum IV mit einer entsprechenden schriftllichen Stellungnahme ab. Erfreulich ist die finanzielle Lage unserer Gemeinde. Nach der Prüfung der Jahresrechnung wurde festgestellt, dass die Gemeinde z. Zt. schuldenfrei ist und mit einem guten Rücklagenbestand in das neue Rechnungsjahr geht. Beschlossen wurde der Ausbau des Wirtschaftsweges "Viertel/ehemalige Sandkuhle". Den Zuschlag erhielt die Fa. Hachmann. Der TSV Hollingstedt erhielt für Beteiligungen an auswertigen Sportveranstaltungen eine finanzielle Zuwendung in Höhe von € 150. Am 16. Juni wird im Dorfgemeinschaftshaus der Ablauf des Dorffestes 2004 geplant. Am 19. Juni 2004 treffen sich Bürgerinnen und Bürger zu Hand- und Spanndiensten um 9.00 Uhr.

Text: Uwe Paulsen


Gesäubert wurde Feld und Flur
(eingetragen am: 10.04.2004)

Bürgermeisterin H. Rau freute sich über eine gute Beteiligung! Vor allen Dingen Kinder und Jugendliche unterstützten die Erwachsenen beim "Schietsammeln" am 05.04.2004 in unserer Gemeinde. Landwirte stellten ihre Traktoren und Anhänger zur Verfügung, um die Müllmengen aus der Feldmarkt zum Sammelplatz bei H. Rau zu fahren. Am gleichen Abend wurden auch die Fangkörbe in den Gullis im Ort entleert. Die Reiniger bedauerten es, dass viele Gullis wohl im ganzen Jahr nicht gereinigt wurden. Es wäre wünschenswert, wenn die Anlieger mal reinschauen und bei Bedarf den Korb entleeren würden! Nach getaner Arbeit traf sich die Sammelgmeinschaft im Dorfgemeinschaftshaus zu einem kleinen Imbiss, die die Gemeinde spendiert hatte. Der stellvertretende Bgm. Sönke Rohde bedankte sich im Namen der Gemeinde bei allen Helfern und Helferinnen.

Text: Uwe Paulsen


Gemeindevertretung tagte - Jugendliche aktiv dabei
(eingetragen am: 08.03.2004)

Bürgermeisterin Helmi Rau konnte erstmals in ihrer Amtszeit auch fünf Jugendliche (K. Perters, Ch. Teschner, L. Götz, M. Peters und U. Amtmann) zur Gemeinderatssitzung im Dorfgmeinschaftshaus begrüßen. Es wurde gleich ein Antrag zur Beratung eingebracht: die Jugendlichen schlagen vor, dass am Spielplatz zur Sicherung für kleine Kinder eine Pforte angebracht wird. Am 05.04. wird der Umwelttag durchgeführt. Es wird für die Beteiligten ein Imbiss gereicht. Beschlossen wurde, dass der Bürgersteig an der Hauptstr. bis Grundstück Dithmer verlängert werden soll. Da Stromkosten in 2003 um € 300 gestiegen sind, wurde festgelegt, dass die Strassenbeleuchtung um 1 Stunde täglich gekürzt wird. Es wurde weiter festgelegt, dass für den Wegeausbau "Viertel" eine weiteres Angebot eingeholt werden soll. über den Landschaftsraumplan des Landes wurde ausgiebig diskutiert. Für eine Stellungnahme hat die Gemeinde bis Ende Juni Zeit.

Text: Uwe Paulsen

Zusammenarbeit mit der Fa. online-Werbung Bad Schwartau
(eingetragen am: 11.02.2004)

Nach der Beendigung der Zusammenarbeit mit der Fa. itai aus Niebüll, hat die Gemeinde einen über ein Jahr befristeten Vertrag der Fa. online-Werbung aus Bad Schwartau abgeschlossen. Die ersten notwendigen Veränderungen wurden bereits in Angriff genommen. Ein längerer Ausfall der Fenster "Termine" und "Aktuelles" und des Gästebuches hing mit der notwendigen Neuprogrammierung der erforderlichen Datenbanken zusammen. Alle drei Datenbanken funktionieren wieder und können genutzt werden.

Uwe Paulsen