Jagdverein Hollingstedt – nach 33 Jahren die Jagdleitung abgegeben
(eingetragen am: 24.12.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Seit 1978 war Jan Dierk Siem Jagdleiter des Jagdvereins Hollingstedt. Nun, nach 33 Jahren verantwortungsbewusster und umsichtiger Leitung, hat er diese verantwortungsvolle Tätigkeit in jüngere Hände abgegeben. Tim Brümmer wird zukünftig die Jagdleitung im Revier Hollingstedt übernehmen. Die Jäger des Reviers Hollingstedt bedankten sich mit einem Erinnerungsfoto, einem Geschenkgutschein und einem kräftigen „Horrido“ und sagen: „Weidmannsdank, Jonny!“
Im Bild von links: Jan Dierk Siem u. Tim Brümmer

Foto der beiden Kraniche: Kai Rönnau
Text: Uwe Paulsen


Warten auf den Winter – und Kraniche in Hollingstedt
(eingetragen am: 20.12.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Weiße Weihnacht? Das wird wohl nichts. Der Winter lässt auf sich warten. Vor einem Jahr hatten wir Winterwetter bei 7° Frost. Rehe und Fasane hatte ihre Einstände in den Hausgärten unseres Dorfes genommen, und die Vogelfutterhäuser waren bevölkert von Meisen, Sperlingen, Buchfinken, Amseln und Grünfinken.
Heute, am 20.12.2011, haben wir 5° plus, die Gänseblümchen stecken ihre Köpfe aus dem grünen Rasen, Stare und Kiebitze sind zu beobachten und über unser Hollingstedter Moor fliegen die beiden Kraniche, die sich schon das ganze Jahr in unserer Region aufhalten. Sie haben wohl den „Zug“ verpasst. Informationen über den Kranich auch unter:
www.natur-lexikon.com/Texte/SM/001/00016/SM00016.html

Foto der beiden Kraniche: Kai Rönnau
Text: Uwe Paulsen


2. Adventsklönschnack im Dorfgemeinschaftshaus
(eingetragen am: 18.12.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Nach dem Start im letzten Jahr besuchten wieder viele Bürgerinnen und Bürger, Kinder und Jugendliche den 2. Adventsklönschnack im Dorfgemeinschaftshaus. Vor dem Eingang unter dem Anbau wurden Punsch, Kakao und selbstgebackene Waffeln angeboten. Im Haus gab es gegen eine Spende für die Dorffestkasse Kaffee, Tee und Kuchen. In der Bastelecke wurden unter Anleitung von den Kindern kleine Weihnachtssterne und Geschenkschachteln hergesellt. Auch der Weihnachtsmann kam vorbei und verteilte die ersten Geschenke an die “Kleinen“, und der Musikzug der FFW Delve unter der Leitung von „Heinzi“ Sommer versetzte die zahlreichen Besucherinnen und Besucher mit ihren Weihnachtsliedern in eine vorweihnachtliche Stimmung. Bürgermeisterin Helmi Rau bedankte sich bei den Musikerinnen und Musikern, den vielen Torten- und Kuchenspenderinnen und den Helfern für die Gestaltung dieses Nachmittags. Sicher ist: im nächsten Jahr gibt es wieder einen „Adventsklönschnack“.
Au dem Foto: Johanna und der Weihnachtsmann

Text und Fotos: Uwe Paulsen


Seinorenweihnachtsfeier in Delve
(eingetragen am: 18.12.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinden Delve, Hollingstedt u. Bergewöhrden
Bürgermeisterin Helmi Rau begrüßte im Namen der drei Gemeinden Delve, Hollingstedt und Bergewöhrden die Seniorinnen und Senioren zu der traditionellen Weihnachtsfeier in der bis auf den letzten Platz besetzten festlich geschmückten Turnhalle der Schule in Delve. Der Delver Frauenchor unter der Leitung von Heinke Marx eröffnete mit Weihnachtsliedern das Rahmenprogramm. Pastor Cahnbley, der auf dieser Feier anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums mit einem großen Präsentkorb überrascht wurde, informierte mit kleinen Geschichten über die Endstehungsgeschichten von Weihnachtsbräuchen und Weihnachtsgebäck. Viel Vergnügen verbreite Klausen Thomsen aus Wallen mit seiner vorgelesenen Geschichte „Pontius Pilatus“ von Rudolf Kinau. Nach der von den Mitgliederrinnen des Fördervereins Grundschule und Kindergarten Delve e.V. servierten Kaffee – Tafel kam dann der Höhepunk des festlichen Nachmittags. Die Kinder des Kindergarten Delve und der Grundschule aus Pahlen erfreuten die Gäste mit ihren zur Vorweihnachtszeit passenden Gedichte, Geschichten und Lieder. In seinem Schlusswort bedankte sich Bürgermeister Peter Maaß bei den vielen Helfern für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Feier. Auf dem Foto die Kindergartenkinder (Kai Rönnau)

Text: Uwe Paulsen


Grundschule Delve zurückübertragen
(eingetragen am: 01.12.2011)

Nach der Ämterfusion 2008 wurde das neue Amt Eider als Rechtnachfolger des alten Amtes Hennstedt als Schulträger auch Eigentümer der Delver Grundschule. Durch die demografische Entwicklung (starker Rückgang der Schülerzahlen) und das neue Schulgesetz des Landes Schleswig Holstein (freie Schulwahl) musste die Schule mangels Grundschüler in diesem Jahr geschlossen werden. Die Gemeinden Delve, Hollingstedt und Bergewöhrden haben unmittelbar nach der Schließung starkes Interesse an der Rückübertragung des Eigentums (Schulgebäude, Sportplatz, Turnhalle, Hausmeisterwohnung) an die Gemeinde Delve bekundet. Der Amtsauschuss hat nun auf seiner letzten Sitzung die Rückübertragung der Schule an die Gemeinde Delve gegen eine finanzielle „Entschädigung“ in Höhe von € 20.000 mit großer Mehrheit beschlossen. Nun wird es darauf ankommen, dass sich die Gemeinden, Vereine und Verbände sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zusammensetzen, um über die sinnvolle Nutzung der ehemaligen Delver Grundschule zu beraten. Das gilt auch für unsere Gemeinde!

Text: Uwe Paulsen


Sozialverband Hollingstedt feiert Advent
(eingetragen am: 01.12.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

In diesem Jahr begrüßte die 2. Vorsitzende Waltraut Marioth die vielen Mitgliederrinnen und Mitglieder des Sozialverbandes zur diesjährigen Adventsfeier im Dorfgemeinschaftshaus. Sie wünschte der erkrankten 1. Vorsitzenden Traute Ohm baldige Genesung. „Mit unseren Gedanken sind wir bei ihr,“ so die 2. Vorsitzende. Für die Unterstützung bei der Vorbereitung der Feier bedankte sie sich bei den Helferinnen. Vor dem traditionellen Grünkohlessen sorgten Karin Thielmann, Klaus Bruhn und Klausen Thomsen von der Delver Speeldeel mit ihren Sketschen für viel Spaß bei den Telnehmern. Im Bild Klausen Thomsen und Klaus Bruhn von der Delver Speeldeel.

Text: Uwe Paulsen
Bild: Kai Rönnau


Mit der Freiwilligen Feuerwehr Hollingstedt auf „Kohlfahrt“
(eingetragen am: 29.09.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Sie begann am frühen Morgen um 7.00 Uhr, die angekündigt „Fahrt ins Blaue“. So mach ein Teilnehmer mag mit einer Reise nach Hamburg oder gar in die Lüneburger Heide gerechnet haben. Die überraschten Teilnehmer an dem Tagesausflug der Freiwilligen Feuerwehr Hollingstedt erfuhren aber noch vor dem Start im vollbesetzten Bus der Fa. Schwarz aus Sarzbüttel, dass der erste Stopp schon in Wesselburen im dortigen Kohlosseum ist. Hier gab es ein kräftiges Frühstück und danach eine Führung von Krautmeister Hubert Nickels in der bekannten Krautwerkstatt. Viel „Altes“ konnte unsere Reisegesellschaft im Museum des Kohlosseums von Martin Kehl erfahren. Weiter ging die Fahrt dann durch die Kööge der Südermarsch, Teil des größten Kohlanbaugebietes Europas, nach Brunsbüttel in`s „Restaurant Torhaus“ an der Schleuse zum Mittagessen. Es gab natürlich Kohlgerichte. Nach einem Spaziergang am Nord-Ostsee-Kanal kutschierte uns Busfahrer Schwabe über Eddelak, Kuden, Buchholz, Burg, Hochdonn, Eggstedt und Schafstedt nach Albersdorf in das „Cafe und Bistro Ambiente“ von Anja Tiessen. Hier gab es selbstgebackenen Kuchen, Dithmarscher Eierkaffee und natürlich zusätzlich Kohlkuchen. Am Ende der Fahrt bedankte sich Wehrführer Bernd Götz bei „Reisemaus“ Hilke Paulsen für die prima ausgearbeitete Tagesfahrt. Übrigens: an diesem Tag schien die Sonne den ganzen Tag. Eine Erholung nach der langen Regenphase!
Im Bild: Holm Sommer und Werner Hanno mit der „Kohlregentin“

Text und Bilder: Uwe Paulsen


Finanzielle Förderungen beschlossen
(eingetragen am: 26.09.2011)

Auf ihrer letzten Sitzung haben die Gemeindevertreter beschlossen, dass sich unsere Gemeinde mit 7000 Euro an den Anschaffungskosten eines neuen Feuerwehrautos beteiligt und die Arbeit des TSV Hollingstedt in 2011 mit 2000 Euro unterstützt. Zukünftig wird die Gemeinde die jährlich anfallenden Hallennutzungsgebühren in Hennstedt für den TSV übernehmen.
Über die Beteiligung an den Kosten des Kindergartens in Hennstedt wird die Gemeindevertretung zu einem späteren Zeitpunkt beraten.

Uwe Paulsen


Grillen und Siegerehrungen im Hegering 11 Hollingstedt
(eingetragen am: 04.09.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Nachdem am Vormittag das alljährliche interne Hegeringpokalschießen mit den Jägerfrauen auf dem Schießstand in Heide stattgefunden hatte, konnten Hegeringleiter Sönke Rohde, Schießwart Alfred Kühl und die Jagdhornbläsergruppe Hegering 11 Hollingstedt unter der Leitung von Klaus Voss die Jäger mit ihren Partnerinnen zum gemeinsamen Grillen mit Siegerehrung in Witt`s Gasthof in Glüsing begrüßen.
Bei den Jägerfrauen siegte Ingeborg Paulsen, die auch noch die Ehrenscheibe gewann, vor Ramona Thomsen und Heidrun Rohde. Bei den Jagdschützen siegte Axel Lundius vor Sönke Rohde und Hagen Rohde, der auch die Ehrenscheibe gewann. Im Bild die Gewinnerinnen und Gewinner der Schießwettbewerbe: Ingeborg Paulsen (von links), Heidrun Rohde, Axel Lundius, Hagen Rohde, Sönke Rohde. Rechts im Bild Schießwart Alfred Kühl. Es fehlt Ramona Thomsen.

Text und Bilde: Uwe Paulsen


Grillabend Sozialverband
(eingetragen am: 28.08.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Am 12. August wurde beim Sozialverband gegrillt. Der Grillabend fand im Dorfgemeinschaftshaus am Möhlenweg statt.

Bilder von Kai Rönnau.

Uwe Paulsen


Königsfahrt auf der Eider
(eingetragen am: 25.08.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Bei herrlichem Spätsommerwetter starteten die Königinnen und Könige und der Gewinner des Luftgewehrschiessens unseres Dorffestes 2011 mit ihren Freunden und Angehörigen mit der Bargener Fähre zur geplanten Königsfahrt vom Fähranleger Schwienhusen nach Thielen und zurück. Gesponsert wurde die Fahrt von Kai Rönnau. Belegte Brote, Kuchen und Getränke wurden aus dem Kreis der Beteiligten gespendet. Nach ca. 2 Stunden endete die erlebnisreiche Fahrt auf der Eider.
Im Bild die Teilnehmer vor dem Start am Fähranleger Schwienhusen

Text u. Bild: Uwe Paulsen


Hollingstedter Dorffest 2011
(eingetragen am: 02.08.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Bei sehr guter Beteiligung, angenehmen Temperaturen und unter Anteilnahme von Eltern, Großeltern und Bekannten fanden auf dem Sportplatz Am Möhlenweg die Kinderspiele unseres diesjährigen Dorffestes statt. Nach spannenden Wettkämpfen wurden gegen 17.00 Uhr von Bürgermeisterin Helmi Rau die drei Königspaare ausgerufen. Bei den „Kleinen“ waren es Rike Thomsen und Johannes Sommer, bei den „Mittleren“ Laura Hanno und Mika Flindt, bei den „Großen“ Anna Maria Dithmer und Mirco Schneider.

Bei gutem Wetter konnten die Erwachsenen ihre Spiele am Freitagabend auf dem Sportplatz Am Möhlenweg durchführen. Nach sehr spannenden Wettkämpfen wurden dann die Siegerinnen und Sieger verkündet. Von Bürgermeisterin Helmi Rau wurde als neues Dorffestkönigspaar unter großem Beifall der Festteilnehmer Janina Gertz und Ernst Martin Soldwedel ausgerufen. Sieger des Preisschiessens wurde Ralf Sommer vor Michael Dithmer und Sönke Rohde.

Am Sonnabend wurden die Königspaare bei angenehmen Temperaturen und mit großem Gefolge unter der Führung des Musikzuges der FFW Delve, zwei Reiterinnen der Reitersparte, den Fahnenabordnungen des TSV Hollingstedt und der FFW und Bürgermeisterin Helmi Rau abgeholt.
Der Festball fand bei sehr guter Beteiligung in Hansen`s Gasthof in Delve statt. Für gute Stimmung sorgte DJ Stephan Peters. Es wurde bis in den frühen Morgen gefeiert. Eine Änderung des Ablaufs unseres Dorffestes ist wohl nicht erforderlich.
Im Bild unsere Kinderkönigspaare.

Text: Uwe Paulsen
Foto: Kay Rönnau


Das Dorffest kann kommen
(eingetragen am: 29.07.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Am letzten Mittwoch waren wieder viele Bewohnerinnen und Bewohner unterwegs, um unser Dorf für das anstehende Dorffest zu schmücken. Das Ergebnis kann sich, wie in jedem Jahr, sehen lassen. Die Zäune sind geschnitten, die Gehwege gesäubert und Fahnen und Wimpel schmücken unser Dorf für das große Jahresereignis. Im Bild die geschmückte Hauptstraße.

Text u. Foto: Uwe Paulsen


Spiele ohne Grenzen - viel Spass auf dem Dorfplatz am Möhlenweg
(eingetragen am: 21.07.2011)



Bilder anklicken für weitere Bilder

Nach dem großen Erfolg 2010 wurde die Veranstaltung „Spiele ohne Grenzen“ auch in diesem Jahr auf dem Sportplatz Am Möhlenweg durchgeführt. Die Organisatoren Jan-Ole Paulsen, Dirk Hansen, Mareike Amtmann, Ronja Thiel, Marco Eichler und Janina Gertz konnten nach einer guten Vorbereitung insgesamt 18 teilnehmende Mannschaften (9 Kinder, 9 Erwachsene) begrüßen. Damit wurde die Anzahl der Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt! Die Mannschaften zeigten sich bei der Namensgebung sehr kreativ. Hier ein paar Beispiele: Kiez Crew, die Monarchen, Saubande, Blubbergangster, Mülltüten oder die Wilden Kerle. Bei den Wettkämpfen herrschte gute Laune und Freude "pur" bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Hollingstedt und Delve und den Zuschauern. Eine prima Veranstaltung! Danke an die Organisatoren.
Im Bild die Mülltüten

Text u. Foto: Uwe Paulsen


Gemeindeausflug nach Otterndorf und Ihlienworth
(eingetragen am: 08.07.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Bürgermeisterin Helmi Rau freute sich bei ihrer Begrüßung zu Reisebeginn über die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hollingstedt und Bergewöhrden im vollbesetzten Bus der Fa. E. Schwarz. Ziel der Reise war Otterndorf und Ihlienworth südlich der Elbe im Landkreis Cuxhaven. Leider musste eine Reiseteilnehmerin kurz nach Reisebeginn nach einem Schwächeanfall mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Heide gebracht werden. Den Leserinnen und Lesern sei hier mitgeteilt: es geht ihr wieder gut!! Über St. Michaelisdonn, Eddelak, Brunsbüttel, St. Margarethen und Brockdorf ging es dann zum Fähranleger nach Glückstadt. Eine Stunde Wartezeit musste die Reisegesellschaft hier in Kauf nehmen. Mit der vollbepackten Fähre ging es dann über die Elbe nach Wischhafen und danach in Richtung Otterndorf zum Mittagessen in den Ratskeller. Nächste Station war der Ort Ihlienworth im Sietland, Land der Wasserläufe. In mit kleinen Außenbordmotoren ausgestatteten ehemaligen Spreewaldkähnen wurde eine Fahrt auf der idyllischen Medem unternommen und danach im Landfrauen/Markt/ Cafe selbstgebackene Kuchen und Torten verzehrt. Satt und zufrieden wurde nun die lange Heimfahrt über Stade, Buxtehude und Hamburg angetreten.
Am Ende der langen Reise dankte Helmi Rau dem Busfahrer für die sichere Fahrt und Frau Schelter vom DRK für ihre Begleitung.
Im Bild Reiseteilnehmer und Kahnführer auf der Medem

Text u. Bild: Uwe Paulsen


Ein Selbstbildnis von unserem Dorfchronisten
(eingetragen am: 03.07.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Unser Dorfchronist Kai Rönnau ist fast täglich mit seinér Fotoausrüstung unterwegs, um Veränderungen, besondere Ereignisse und Veranstaltungen unseres Dorfes in Bildern festzuhalten. Das führt zwangsläufig dazu, dass er auf seinen Bildern nicht in Erscheinung tritt. Hier aber nun ein Selbstbildnis von ihm. Nun wissen unsere vielen Besucherinnen und Besucher unser Internseite, die nicht aus Hollingstedt kommen, wie er aussieht.

Text: Uwe Paulsen
Bild: Selbstbildnis v. Kai Rönnau


Neuer Rasenmäher für den Sportplatz
(eingetragen am: 03.07.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Der Rasen auf dem Sportplatz am Möhlenweg wird jetzt mit einem brandneuen Rasenmähertrecker, geliefert von der Fa. W.P. Technik, gepflegt. Bezahlt hat ihn der TSV Hollingstedt. Unsere Gemeinde hat einen Zuschuss in Höhe von € 500 zugesagt.
Im Bild Lieferant und die beiden Rasenpfleger Werner Hanno u. Holm Sommer.

Text: Uwe Paulsen
Bild: Kai Rönnau


Anbau an Dorfgemeinschaftshaus eingeweiht
(eingetragen am: 18.06.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Richtfest wurde nicht gefeiert.; dafür jetzt ein Einweihungsfest mit vielen Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde. Der Anbau am Dorfgemeinschaftshaus Am Möhlenweg wurde von unserer Dorfbevölkerung offiziell in Besitz genommen

Bürgermeisterin Helmi Rau informierte über Größe und Kosten des gelungenen Anbaus. „Hier wurde sehr viel Holz verbaut. Davon werden die nächsten Generationen profitieren“, so Helmi Rau in ihrer Begrüßungsansprache. Zimmermeister Volker Rau, verantwortlicher Handwerker für das schmucke Bauwerk, spendete der Gemeinde eine praktische Tisch – Bank Kombination. Nach diesem offiziellen Teil der Veranstaltung wurde bei schönem Wetter noch tüchtig „Einweihung“ gefeiert.

Text u. Foto: Uwe Paulsen


Delver Schulwaldhonig m. Kai Rönnau
(eingetragen am: 25.05.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Schulwald Delve
Bienen und Honig – Thementag mit Imker Kai Rönnau

Ein kleines Wunder der Natur ist jedes Gramm Honig. Süß, köstlich und dabei mit einer solchen Vielfalt an wertvollen Inhaltsstoffen ausgestattet wie nur wenige andere Lebensmittel. Und vor allem: Honig war und ist ein reines Naturprodukt. Alles Wissenswerte über Bienen und Honig konnten Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklasse der Lütte Geest School in Delve mit Imker Kay Rönnau bei einem Besuch in ihrem Schulwald am Bienenschaukasten erfahren. Danach ging es mit dem Fahrrad und in Begleitung von Lehrerinnen Frau Lity und einigen Eltern nach Hollingstedt. Hier war bereits alles vorbereitet: es gab frisches Brot mit Delver Schulwald – Honig. Hier konnten die Kinder erfahren: Honig ist ein Naturprodukt und schmeckt wunderbar. Kay Rönnau hatte noch eine besondere Überraschung
für die Kinder: alle erhielten ein Glas Delver Schulwald - Honig das Delver Schuldwald – Diplom.
Im Bild: die Kinder mit Honigglas u. Diplom
Weitere Infos auch unter: www.schulwald-delve.de

Text: Uwe Paulsen
Foto: Kai Rönnau


Konfirmation 2011
(eingetragen am: 01.05.2011)

Folgende Kinder aus unserer Gemeinde wurden heute in der Delver Kirche von Pastor Jens Cahnbley konfirmiert:
Ove Carstens, Sebastian Hanno, Ahlke Hansen, Jessica Petersen, Sarah Rohwedder.
Herzlichen Glückwunsch!

Text: Uwe Paulsen


Jagdgenossenschaft Hollingstedt beschließt auf ihrer Versammlung am 15.04.2011 finanzielle Beteiligung an der Regulierung von zukünftigen Wildschäden
(eingetragen am: 29.04.2011)

Hier in der Folge die protokollierten Ergebnisse zu den Tagesordnungspunkten

3. Regulierung von zukünftigen Wildschäden
und
4. Verwendung der Jagdpacht

Zu TOP 3:
Der Vorsitzende und Uwe Paulsen erklären den anwesenden Jagdgenossen die Hintergründe für diesen Tagesordnungspunkt: es ist in Zukunft damit zu rechnen, dass durch das vermehrte Auftreten von Wildschweinen, Wildschäden in den Kultur- und Waldflächen der Jagdgenossen zu vermelden sind. Gem. Pachtvertrag hat die Jagdgenossenschaft das Risiko der Regulierung von Wildschäden zu 100% an die Pächter weitergegeben. Es ist zu befürchten, dass verstärkt auftretende Wildschäden die Verpachtung der Hollingstedter Jagd in Zukunft erschweren wird. Den anwesenden Jagdgenossen wird empfohlen, in Zusammenarbeit mit den örtlichen Jägern in den nächsten vier Jahren eine Rücklage zur Regulierung auftretender Wildschäden zu bilden. Es wird weiter empfohlen, jährlich € 600 anzusparen. Diese Summe soll je zur Hälfte von der Jagdgenossenschaft und den örtlichen Jägern getragen werden. Sollten nach vier Jahren keine Wildschäden auftreten, wird die bis dahin angesammelte Rücklage in Höhe von € 2400 zuzüglich verbuchter Zinsen gedeckelt. Es wird vorgeschlagen, den Anteil der Jagdgenossenschaft durch eine Umverteilung der Ausschüttung der jährlichen Jagdpacht zu finanzieren (siehe auch TOP. 4)

Für diesen Beschluss stimmen 13 Jagdgenossen, die mit einer Grundfläche von
247,7477 ha vertreten sind.

Zu Top 4.
Nach intensiver Diskussion wird zur Verwendung der Jagdpacht folgender Vorschlag gemacht:
1. Maschinenring € 530 2. TSV Hollingstedt € 105
3. FFW Hollingstedt € 55 3. Rücklage f. Wildschaden € 300

Für diesen Beschluss stimmen 12 Jagdgenossen mit ha 181,7054, dagegen
1 Jagdgenosse mit ha 66,0423

Henning Ohm, Jagdvorsteher Uwe Paulsen, Schriftführer
Hollingstedt, 15. April 2011


Wege- und Straßenunterhaltung: das vorrangige Thema auf der Gemeinderatssitzung
(eingetragen am: 28.04.2011)

Die Wege- und Straßenunterhaltung in unserer Gemeinde war das zentrale Thema der Gemeinderatssitz am 27.04.2011 im Dorfgmeinschaftshaus. Durch den zunehmenden Schwerlastverkehr in der Landwirtschaft werden Wirtschaftswege und auch innerörtliche Gemeindestraßen stark belastet. Die Folge ist ist, es treten vermehrt Schäden auf und der Aufwand für die Wegeunterhaltung wird größer. Die Schäden lassen sich nur dann Grenzen halten, wenn sich die Landwirtschaftlichen Fahrzeuge den Straßenverhältnissen anpassen und die Geländeeinfahrten vergrößert werden.
Für die Ausbesserung der Wirtschaftswege wird der Bau- und Wegeausschuß kurzfristig einen Termin festlegen. Für das Kernwegenetz wird die Straße Süderheide und die Verlängerung der Straße in Richtung Glüsing bis zur Wallner Brücke angemeldet.
Auf der Sitzung wurden dann noch die Jahresrechnung 2010 und außerplanmäßige Ausgaben einstimmig genehmigt.

Text: Uwe Paulsen


Alle Jahre wieder Frühjahsputz in der Natur – wir entfernen den Unrat aus Feld und Flur
(eingetragen am: 05.04.2011)



Bild anklicken für weitere Bilder

Über 50 Helferinnen und Helfer, darunter vor allen Dingen viele Kinder und Jugendliche und Landwirte mit ihren Fahrzeugen, trafen sich zum Umwelttag unserer Gemeinde. Ziel war es, Feld und Flur von Unrat zu befreien. Es wurden Blechplatten, Stacheldraht, Flaschen, Batterien, Glasscherben, Plastik- und Glasflaschen zum Sammelplatz gefahren.
Nach vollbrachter Arbeit stärkten sich die Sammlerinnen und Sammler mit einem kleinen Imbiss im Dorfgemeinschaftshaus unserer Gemeinde. Bürgermeisterin Helmi Rau bedankte sich bei den vielen Helferinnen und Helfern.
Im Foto eine kleine Gruppe von Helfern nach vollbrachter Arbeit am Dorfeingang.

Text und Foto: Uwe Paulsen


Jahreshauptversammlung Sozialverband Hollingstedt – steigende Mitgliederzahlen
(eingetragen am: 13.03.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Hans Voss für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Die Mitgliederzahl im Sozialverband Hollingstedt steigt von Jahr zu Jahr.
Z. Zt. sind es über 80 Mitglieder! Diese erfreuliche Mitteilung konnte die 1. Vorsitzende Traute Ohm den zahlreich erschienen Mitgliedern des Verbandes und den Ehrengästen Bürgermeisterin Helmi Rau und Günter Hollm vom Kreisverband auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung verkünden. Nach dem Jahres- und Kassenbericht zeigte Kai Rönnau Bilder vom Tagesausflug 2010 des Ortsverbandes zum Schaalsee. Als kleines Dankeschön hierfür erhielt er von der 1. Vorsitzenden einen „Kaffeegutschein“. Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung . Für seine 10-jährige Mitgliedschaft wurde Hans Voss mit Urkunde und Anstecknadel ausgezeichnet. Im Bild Hans Voss mit G. Hollm und Traute Ohm

Text u. Bild Uwe Paulsen


Der Anbau - eine handwerkliche Meisterleistung
(eingetragen am: 11.03.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Der Anbau am Dorfgemeinschaftshaus Am Möhlenweg ist nun fast fertig. Zimmermeister Volker Rau und seine Helfer haben hier eine handwerkliche Meisterleistung abgeliefert.

Text und Bild: Uwe Paulsen


Gold, Silber, Bronze – 27 Kinder und Jugendliche aus Hollingstedt und Delve erfüllten die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen
(eingetragen am: 20.02.2011)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Hilke Paulsen und Ruthard Kobs waren mit ihrem Einsatz zufrieden. 27 Kinder und Jugendliche konnten in der Grundschule Delve nach vielen Übungsstunden für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens ihre Urkunden und Anstecknadeln in Empfang nehmen und anschließend zur Belohnung ins Schwimmbad nach Heide fahren.
Hier die Namen der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler.
Gold: Anna-Maria Dithmer, Anne Paulsen, Johanna Hansen Celina Dahm Jessica Rusch, und Mattis Hansen, Silber: Kenjo Pflanz, Alexandra Dithmer, Finn-Rico Eggers und Nils Glindemann Bronze: Jasna Marx, Niklas Hanno, Marc Dithmer, Rieke Thomsen (6 Jahre), Finn Thomsen, Kaya Falck, Alina Rohwedder, Hannes Schimanski (7 Jahre), Jasmin Soldwedel, Denise Witt, Francesca Witt, Caya Joke Uhl (6 Jahre), Lara Ch. Soldwedel, Lilly Dahm (7 Jahre), Levke Hansen (7 Jahre), Milena Thomas (7 Jahre) und Eva Schmidt.
Im Bild die stolzen Sportlerinnen und Sportler aus Hollingstedt und Delve nach der Übergabe der Urkunden.
Infos über die Bedingungen zur Erreichen des Deutschen Sportabzeichens:
www.deutsches-sportabzeichen.de

Text u. Bild: Uwe Paulsen


Gemeinde beteiligt sich an Netz AG - Illegal Bäume gefällt
(eingetragen am: 28.01.2011)

Auf der letzten Gemeinderatssitzung wurde von den Vertretern einstimmig beschlossen, dass unsere Gemeinde insgesamt ca. 136.000 € für fünf Jahre mit einer garantierten Bruttodividende in Höhe von 5,13% bei der Netz AG SH anlegen wird.
Ein weiterer Diskussionspunkt war das Abholzen von ca. 20 Bäumen, davon vier über 50 Jahre alte Eichen, am Stichweg zur Gemeindegrenze Schwienhusen. Alle Bäume standen auf dem Gemeindegrundstück (Weg). Der Verursacher wird aufgefordert den Schaden finanziell auszugleichen. Ferner wird er aufgefordert, 10 Jungbäume für eine Anpflanzung zur Verfügung zu stellen.

Text: Uwe Paulsen


Versuch geglückt – anstatt Tannenbaumblasen Adventsklönschnack im Dorfgemeinschaftshaus
(eingetragen am: 19.12.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Viele Jahre war es Tradition: am 4. Advent wurde in unserer Gemeinde mit dem Musikzug der FFW Delve das sogenannte „Tannenbaumblasen“ veranstaltet. Aber, wie das so ist mit Traditionen: das Interesse lies nach. So wurde aus dem Tannebaumblasen in diesem Jahr der „Adventsklönschnack“ im Dorfgemeinschaftshaus. Bei herrlichem Winterwetter (7° Frost!) trafen sich Gemeindevertreter, Erwachsene, Kinder und Jugendliche zum gemütlichen Beisammensein im Dorfgemeinschaftshaus am Möhlenweg. Frank und Bettina Gertz hatten unter dem neuen Unterstand ihre liebevoll gestaltete Punschhütte für den Ausschank von Glühwein und den Verzehr von Pommis aufgebaut. Im Haus wurde Kaffee, Tee und Kuchen angeboten. Auch der Weihnachtsmann kam vorbei, und verteilte die ersten vorweihnachtlichen Geschenke an die Kinder. Der Musikzug der FFW Delve unter der Leitung von „Heinzi“ Sommer versetzt die zahlreichen Besucherinnen und Besucher mit seinen Weihnachtsliedern in eine vorweihnachtliche Stimmung. Bürgermeisterin Helmi Rau bedankte sich bei den Musikerinnen und Musikern und den Helfern für die Gestaltung dieses Nachmittags. Sicher ist: im nächsten Jahr gibt es wieder einen „Adventsklönschnack“.

Text: Uwe Paulsen
Foto: Kai Rönnau


Aufgeschoben, nicht aufgehoben
(eingetragen am: 16.12.2010)

Viele Gemeinden des Amtes Eider wollen Geld aus ihren Rücklagen, oder auch durch Kredite finanziert, Aktien bei der von der eon hanse gegründeten Netz AG anlegen. So mußte sich auch unsere Gemeindevertretung in ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr mit dieser Frage befassen. Vertreter der Netz AG rechneten vor, dass unsere Gemeinde insgesamt ca. 136.000 €,bei einer für fünf Jahre garantierten Dividende in Höhe von 5,13%, anlegen kann. Am heutigen Abend wurde noch keine Entscheidung getroffen. Es sollen noch einige offene Fragen geklärt werden (Mitbestimmung, Kündigung, Nachhaltigkeit etc.). Im Januar will sich die Vertretung dann entscheiden. Die restlichen Tagesordnungspunkte (Nachtragshaushalt u. -satzung, Finanz- u. Investitionsplanung, Zuschuss an den TSV, Beteiligung an der Beschaffung einer Musikanlage für das Dorfgemeinschaftshaus) waren dann Routine und wurden einstimmig verabschiedet.
Information über die Netz AG auch unter www.sh-netz.com

Uwe Paulsen


Seniorenadventsfeier der Gemeinden Hollingstedt, Delve u. Bergewöhrden
(eingetragen am: 12.12.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Die Organisatoren der Seniorenweihnachtsfeier unserer Gemeinden hatten ein buntes Programm für die Besucherrinnen und Besucher in der von den Eltern der Grundschule und der Gemeindevertretung Delve vorweihnachtlich geschmückten Turnhalle in Delve zusammengestellt. In seiner Begrüßungsansprache wünschte sich Bgm. Peter Maas, dass es auch in Zukunft möglich sein sollte, die Seniorenweihnachtsfeiern in der Sporthalle der Grundschule zu feiern. Die von der Plattdeutsch AG, der Blockflöten AG, der Theater AG und den Kindern des Kindergartens vorgetragenen Darbietungen fanden den uneingeschränkten Beifall der Gäste. Die gemeinsam gesungenen Weihnachtslieder, die vom Delver Frauenchor unter der bewerten Leitung von Heinke Marx vorgetragenen Lieder, und die von Pastor Jens Cahnbley und Uschi Voss erzählten Geschichten, versetzten die Gäste in eine vorweihnachtliche Stimmung. Nach diesem stimmungsvollen Abschnitt der Weihnachtsfeier gab es Kaffee und Kuchen, serviert von den Eltern der Grundschulkinder. In ihren Schlussworten bedankte sich Bürgermeisterin Helmi Rau bei allen Akteuren, die zum Gelingen dieser Adventsfeier beigetragen haben. Zum Abschluss wurde dann gemeinsam das Lied „Oh du fröhliche ...“ gesungen. Es war ein wirklich gelungener Nachmittag.
Im Bild die Wichtel des Kindergartens mit ihrem Vortrag "In der Weihnachtsbäckerei"

Text Uwe Paulsen
Bilder Kai Rönnau


Keiler im Revier Hollingstedt erlegt
(eingetragen am: 09.12.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Jäger Ralf Sommer war am 8.12.2010 bei Schnee und guter Sicht ins Revier Hollingstedt gefahren, um Füchse zu bejagen. Er hatte sich gegen 17.30 Uhr in guter Deckung angesetzt und wartete hier auf den roten Freibeuter. Schon nach kurzer Zeit zeigte sich ein großer, schwarzer Fleck auf dem Schnee, den der Jäger als ein einzelnes Stück Schwarzwild erkannte. Jetzt musste er schnell handeln. Die Büchse in Anschlag gebracht, das Ziel erfasst und die Kugel fliegen lassen. Tödlich getroffen verendete der Keiler nach einer Flucht von ca. 50 m. Der Schwarzkittel brachte aufgebrochen etwas mehr als 100 kg auf die Waage! Die Freude über den gestreckten Keiler waren beim Erleger und seinen Jagdfreunden im Revier Hollingstedt natürlich groß. Realität ist aber auch, dass sich die Landwirte, Jagdgenossen und Jäger jetzt auf diese neue Wildart in den Revieren einstellen müssen.
Im Bild Ralf Sommer mit seinem Sohn Johannes am erlegten Keiler.

Text und Bild: Uwe Paulsen


Schulwaldrandalierer ermittelt
(eingetragen am: 03.12.2010)

Durch den Einsatz von Infrarotkameras wurde ein Bürger aus Hollingstedt überführt. Er hatte über Wochen Info- und Hinweisschilder demoliert, Jungbäume abgesägt und das Fallrohr an der Schutzhütte beschädigt. In einem sogenannten Bekennerschreiben hatte er u. a. angekündigt, die Delver Schule anzuzünden. Nun beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall. Im Bild Hans Voss und die abgesägten Jungbäume. Weitere Bilder der Beschädigungen unter Bilder u. Fotos auf dieser Seite

Text u. Bild Uwe Paulsen


Aktivitäten in unserer Gemeinde - ein kleiner Rückblick
(eingetragen am: 02.12.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Unsere Gemeinde hat die Fördermöglichkeiten des Konkunkturprogrammes genutzt und im Oktober die Straßen "Krusenbusch/Noorndörp" und "De Gang/Süderstr." saniert. Es wurde jeweils eine Verschleißdecke aufgebracht und die Fahrbahnkanten aufgefüllt.
Auch für die Gemeinschaftspflege wurde wieder etwas getan. So feierte der Sozialverband am 26.11. mit Mitgliedern und Freunden im Dorfgemeinschaftshaus seine traditionelle Adventsfeier und am 30.11. trafen sich Bürgerinnen und Bürger zu einem vorweihnachtlichen Klönnachmittag. Begleitet wurde dieser Nachmittag von Pastor Cahnbley und Hilke Paulsen.
Im Bild: es gab wie immer Grünkohl beim Sozialverband.

Text: Uwe Paulsen
Bild: Kai Rönnau


Der Winter ist da
(eingetragen am: 28.11.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Über 90% Luftfeuchtigkeit und bis zu - 8° Frost erzeugt reichlich Raureif und verwandelt unsere Gemarkung in eine stimmungsvolle Winterlandschaft.
Weitere Winterbilder unter Bilder und Fotos.

Text und Bilder: Uwe Paulsen


Anbau nimmt Form an
(eingetragen am: 06.11.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Trotz des regnerischen Wetters in den letzten Tagen hat Zimmermeister Volker Rau mit seinen Helfern das Holzständerwerk für den Anbau am Dorfgmeinschaftshaus aufgestellt. Im Foto Volker Rau (Vordergrund) und Herbert Zietz.

Text u. Foto: Uwe Paulsen


Alter Unterstand abgerissen
(eingetragen am: 09.10.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Nach dem Beschluss unserer Gemeindevertreter den Auftrag zum Bau des Vorbaus an das Dorfgemeinschaftshaus an die Fa. Volker Rau zu vergeben, wurde nun der alte Unterstand, der in all den Jahren vielen Sportlerinnen, Sportler, Gästen und vielleicht auch anderen "Nutzern" Schutz vor Regen, Sturm und neugierigen Blicken geboten hat, von Gerwin Fröhlich fachgerecht abgerissen. Das Ergebnis ist im Bild zu sehen.

Uwe Paulsen


Wieder Randalierer in unserem Schulwald – 200 € Belohnung
(eingetragen am: 27.09.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Denn sie wissen nicht was sie tun! Völlig ohne Sinn und Verstand haben Randalierer bzw. Nichtsnutze unserer Gesellschaft wieder einmal in unserem Schulwald ihr Unwesen getrieben. So wurden in den letzten Wochen immer wieder die Befestigungsschrauben der Informationsschilder herausgedreht und Holzstreben herausgerissen. Diese wurden von uns wiederholt ersetzt bzw. befestigt. Das nun auch noch ein Bienenkasten unseres Imkers Kai Rönnau zerstört wurde, bringt das Fass nun wirklich zum Überlaufen! Wir bitten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Delve, Bürgerinnen und Bürger von Delve und Umgebung darum, in Zukunft ein wachsames Auge auf unseren Naturerlebnisraum „Delver Schulwald“ zu halten. Für Hinweise, die zur Ergreifung der oder die Täter führen, wird eine Belohnung von 200 € ausgesetzt. Informationen an die Polizeistation Hennstedt oder an mich.
Uwe Paulsen Telefon 04836 – 1871
Im Bild der zerstörte Bienenkasten.

Uwe Paulsen
Hegering 11 Hollingstedt


Jägerinnen und Jäger feiern Jubiläum
(eingetragen am: 27.09.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

1970 schlossen sich die Reviere Bergewöhrden, Delve, Schwienhusen, Hollingstedt, Glüsing und Apeldör unter der Leitung von Heinrich Urbahns zum Hegering 11 Hollingstedt in der Kreisjägerschaft Dithmarschen Nord zusammen. Dieses Ereignis wurde nun nach 40 Jahren gebührend mit einem gemeinsamen Festessen, Ehrungen von Mitgliedern, Preisverleihung des Hegeringpokalschießens, einer großen Tombola und Tanz nach den Klängen der Liveband „Emotion“ bis in den frühen Morgen gefeiert.

Hegeringleiter Sönke Rohde zeigte sich bei seiner Begrüßung erfreut über den vollen Saal in Struves Gasthof in Delve und über die Teilnahme des Ehrenvorsitzenden Heinrich Urbahns aus Glüsing und des Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Dithmarschen Nord Axel Claußen aus Tellingstedt. Die seit drei Jahren bestehende Jagdhornbläsergruppe des Hegerings unter Leitung von Klaus Voss erfreute die Gäste mit gekonnt vorgetragenen Jagdsignalen und Märschen.

Im Bild: die Gewinnerinnen und Gewinner des Pokalschießens mit Schießwart T. Thomsen

Uwe Paulsen


Gemeindevertreter beschließen Auftragsvergabe
(eingetragen am: 24.09.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen unserer Gemeindevertreter den Auftrag zum Bau des Vorbaus an das Dorfgemeinschaftshaus an die Fa. Volker Rau zu vergeben. Die Gesamtsumme beträgt lt. Ausschreibung ca. € 40.000. Insgesamt hatten sich drei Bauunternehmen an der Ausschreibung beteiligt.

Text u. Bild: Uwe Paulsen


Königsfahrt auf der Eider
(eingetragen am: 07.09.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Bei „rusigem“ Spätsommerwetter starteten die Königinnen und Könige und der Gewinner des Luftgewehrschiessens unseres Dorffestes 2010 mit ihren Freunden und Angehörigen mit der Bargener Fähre zur geplanten Königsfahrt vom Fähranleger Schwienhusen Richtung Langenhorn und zurück. Gesponsert wurde die Fahrt von Petra Möller und Volker Rau. Belegte Brote, Kuchen und Getränke wurden aus dem Kreis der Beteiligten gespendet. Nach ca. 1,5 Stunden endete die erlebnisreiche Fahrt auf der Eider.
Im Bild die "Kreuzfahrer" nach der Rückkehr.
Text und Foto: Uwe Paulsen


Ganztagsausflug Sozialverband
(eingetragen am: 09.08.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Über 40 Mitgliederrinnen und Mitglieder und Freunde unseres Ortsverbandes trafen sich bei sonnigem Wetter am 07.08. schon um 8.00 Uhr an der Bushaltestelle zur gemeinsamen Ganztagstour in das Biosphärenreservat Schaalsee.
Über Breiholz, Hohenwestedt, Neumünster, Bad Oldesloe und dem Lübeck – Elbe – Kanal führte die Tour zur „Frühstücksrast“ an den Ratzeburger See.
Nach einem Spaziergang und Fußbad am See ging die Fahrt über enge und von alten Bäumen begrenzte Straßen weiter nach Zarrentin an den Schaalsee. Auf der Fahrt mit dem Elektroboot „Große Maräne“ erfuhren wir viel Wissenswertes über den See, die Stadt Zarrentin und das Biosphärenreservat „Schaalsee“.

Unsere nächste Station war das Brückenhaus der Stintenburg der gräflichen Familie von Bernstorff. Hier haben wir bei Sonnenschein direkt am See entspannt unsere Kaffeepause gemacht. Danach ging unsere Fahrt durch alte Dörfer am Schaalsee, Ratzeburg und Lübeck über die A 20, Segeberg, Neumünster, Rendsburg und entlang dem Nord-Ostsee-Kanal nach Lexfähre zum gemeinsamen Abendessen. Gegen 20.30 Uhr erreichten wir dann wieder wohlbehalten und etwas müde von der langen Reise unseren Heimatort.

Im Bild unsere Reisegruppe an Bord der „Große Maräne“

Text und Fotos: Uwe Paulsen


Dorffest 2010
(eingetragen am: 01.08.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Bei sehr gute Beteiligung, angenehmen Temperaturen und unter Anteilnahme von Eltern, Großeltern und Bekannten fanden auf dem Sportplatz Am Möhlenweg die Kinderspiele unseres diesjährigen Dorffestes statt. Nach spannenden Wettkämpfen wurden gegen 16.00 Uhr von Bürgermeisterin Helmi Rau die drei Königspaare ausgerufen. Bei den „Kleinen“ waren es Rike Thomsen und Johannes Sommer, bei den „Mittleren“ Hanna Carstens und Finn Thomsen, bei den „Großen“ Anne Paulsen und Eike Machholz.

Bei gutem Wetter konnten die Erwachsenen ihre Spiele am Freitagabend auf dem Sportplatz Am Möhlenweg durchführen. Neben den Spielen sorgten Kistenstapeln und die Hüpfburg für reichlich Abwechslung und Spaß. Vor allen Dingen die Hüpfburg wurde von den Kindern intensiv genutzt. Nach sehr spannenden Wettkämpfen wurden dann die Siegerinnen und Sieger verkündet. Von Bürgermeisterin Helmi Rau wurde als neues Dorffestkönigspaar unter großem Beifall der Festteilnehmer Gunda (Mody) v. Noorndörp und Henning (Peters) von de Goot ausgerufen. Sieger des Preisschiessens wurde Uwe Paulsen vor Hans Voss und Sönke Rohde.

Am Sonnabend wurden die Königspaare bei angenehmen Temperaturen und mit großem Gefolge unter der Führung des Musikzuges der FFW Delve, der Fahnenabordnungen des TSV Hollingstedt und der FFW und Bürgermeisterin Helmi Rau abgeholt.

Der Festball fand bei doch noch guter Beteiligung in Hansen`s Gasthof in Delve statt. Für gute Stimmung sorgte Ulrich Schulz mit seiner Band „Emotion“. ´
Im Bild: unser Königspaar 2010

Bilder: Kai Rönnau, Text: Uwe Paulsen


Gemeindeausflug bei hochsommerlichen Temperaturen kreuz und quer durch Schleswig Holstein.
(eingetragen am: 02.07.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Bürgermeisterin Helmi Rau freute sich bei ihrer Begrüßung zu Reisebeginn über die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hollingstedt und Bergewöhrden im vollbesetzten Bus der Fa. E. Schwarz. Bei hochsommerlichen Temperaturen führte die „Fahrt in`s Blaue“ in diesem Jahr kreuz und quer durch Schleswig Holstein. Über Friedrichstadt, Kropp, Eckernförde, Gettorf, Holtsee und Bovenau ging es in den „Falkenhof“ nach Brux zum Mittagessen. Das Hotel und Restaurant befindet sich in ruhiger Lage am Rande des Emkendorfer Hochwaldes und liegt zentral zwischen Rendsburg und Kiel im Naturpark Westensee in der Mitte Schleswig-Holsteins. Danach ging die Fahrt weiter über Flintbek und Bordesholm nach Stolpe in den Kräuterpark zum Kaffeetrinken. Auf einem alten Hof in Stolpe in der Holsteinischen Schweiz entstand ein Komplex aus Erlebnisräumen: In einem Museum der Kräutergeschichte, einem Botanischen Garten und in Seminaren erfahren Interessierte Hilfreiches und Erstaunliches über Heil-, Duft- und Würzkräuter, Wildgemüse, vom aussterben bedrohte Nutzpflanzen und über die Zauberpflanzen der alten Völker. Wegen der hochsommerlichen Temperaturen gab es nur eine kurze Führung durch den großen Kräuterpark. Zurück ging die Fahrt dann über Nortorf, Rendsburg, am Kanal entlang über Breiholz z nach Hollingstedt. Übrigens: während der Fahrt wurde 3 x wurde der Nord –Ostsee – Kanal und 4 x die Eider überquert!
Am Ende der Fahrt dankte Helmi Rau dem Busfahrer für die sichere Fahrt und Frau Schelter vom DRK für ihre Begleitung. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieses Ausfluges waren zufrieden.
Im Bild ReiseteilnehmerInnen machen Pause im Schatten

Bild u. Text: Uwe Paulsen


Spiel ohne Grenzen für Jung und Alt
(eingetragen am: 20.06.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder ( links Kinder - rechts Erwachsene )

Die Idee, ein Veranstaltung „Spiel ohne Grenzen“ zu organisieren, kam von einigen Jugendlichen unserer Gemeinde (Jan-Ole Paulsen, Dirk Hansen, Mareike Amtmann, Jaqueline Machholz, Ronja Thiel, Lena Götz und Janina Gertz). Nach langer Vorplanung und unterstützt von den Eltern und Mitgliedern unseres TSV, wurden die Spiele für Kinder und Erwachsene auf unserem Sportplatz am Möhlenweg durchgeführt. Das eigentlich schlechte Wetter konnte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der insgesamt 10 Mannschaften und den Zuschauern die gute Laune und die Freude an den Spielen nicht verderben. Eine prima Veranstaltung!
Im Bild die Organisatoren.

Text u. Foto: Uwe Paulsen


Kühle Pfingsten 2010
(eingetragen am: 23.05.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Allen Besucherinnen und Besuchern unserer Seiten wünschen wir mit dem diesem Bild vom Dorfeingang am Krusenbusch Frohe Pfingsten.

Uwe Paulsen


Konfirmation
(eingetragen am: 18.04.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

In unserer Kirchengemeinde wurden heute elf Mädchen und Jungen in der St. Marien Kirche in Delve von Pastor Jens Cahnbley konfirmiert. Aus unserer Gemeinde waren dies Julia Härich (3. v. links), Nadine Rusch (2. v. links), Eike Machholz (6. v. rechts), Thies Gloe (5. v. links), Pascal Dannenberg ((5. v. rechts), Jan - Hendrik Kock (4. v. rechts) und Björn Paulsen (2. v. rechts). Herzliche Glückwunsch!

Text und Foto: Uwe Paulsen


Führungskrise beim TSV Hollingstedt nach 100 Jahren Vereinsgeschichte
(eingetragen am: 20.03.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Führungskrise beim TSV Hollingstedt nach 100 Jahren Vereinsgeschichte
Karl Heinz Bülow hängt noch ein Jahr dran

In den Begrüßungsworten zur Jahreshauptversammlung des TSV Hollingstedt durch den 1. Vorsitzende Karl Heinz Bülow klang es schon an, dass der Tagesordnungspunkt Wahlen, und hier die Wahl des 1. Vorsitzenden, wohl der Knackpunkt des Abends werden würde. Aber vorher konnten sich die anwesenden Mitglieder und Mitgliederrinnen noch über die Jahresberichte des Vorsitzenden und der Obfrauen und Obmänner freuen. Sie waren ein Spiegelbild der erfolgreichen Vereinsarbeit in den Sparten Faustball, Ringreiten und Sportabzeichen. So nehmen z. Zt. in der Hallensaison fünf Faustballmannschaften teil. In der vergangenen Feldsaison waren es sogar 6 Mannschaften, die in einzelnen Ligen vordere Plätze belegten. So wurde die Damenmannschaft mal wieder Landesmeister. Die Reiterinnen und Reiter belegten vordere Plätze in Einzel- und Mannschaftswertungen bei internen und auch externen Veranstaltungen. Erfreulich war auch die Teilnehmerentwicklung bei der Abnahme des Sportabzeichens. Zu Sportlern des Jahres wurden Werner Hanno und Holm Sommer gewählt. Der Verein bedankte sich auf diese Weise für die langjährige, aktive Mitarbeit im Verein.
Bei dem Tagesordnungspunkt Wahlen gab es bei den anwesenden Mitgliedern doch lange Gesichter. Karl Heinz Bülow hatte angekündigt, dass er zukünftig nicht mehr als 1. Vorsitzender zur Verfügung stehen würde. Trotz vieler Wortbeiträge aus der Versammlung und intensiv geführter Diskussion fand sich aus der Runde der Teilnehmer kein Kandidat für das Amt des 1. Vorsitzenden. Um Schaden vom Verein abzuwenden, erklärte sich Karl Heinz Bülow bereit, noch ein weiteres Jahr den Vorsitz zu übernehmen. Für die ausscheidende Kassenwartin Wencke Rolfs wurde Sonja Gehrke einstimmig gewählt. Auch Marion Carstens kandidierte nicht mehr für die Position der Jugendwartin. Für sie wurde Ulrike Amtmann gewählt. Die Jungendlichen Mareike Amtmann und Janina Gertz werden als Juniorpartnerinnen zukünftig an Vorstandssitzungen teilnehmen und somit einen Einblick in die Vorstandsarbeit bekommen. In ihrem Grußwort begrüßte Bürgermeisterin Helmi Rau diese Entscheidung als sinnvolle und notwendige Jugendarbeit.
Dem Verein und auch der Gemeinde ist es zu wünschen, dass der jetzige Vorstand das Jahr bis zur nächsten Jahreshauptversammlung vor allen Dingen für die Suche eines 1. Vorsitzenden nutzt.
Im Bild v. Kai Rönnau : Karl Heinz Bülow mit Werner Hanno u. Holm Sommer

Uwe Paulsen


Hallenringreiten bei Familie Hallmann
(eingetragen am: 15.03.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Beim Hallenringreiten auf dem Hof von Svantje Hallmann waren 14 Reiterinnen und Reiter am Start. An erster Stelle Stand die Geselligkeit und natürlich auch die Bewegung der Pferde nach der langen Winterpause. Am Ende siegte Stefanie Wnuck vor Jens Friedrichs. Bei den Kindern gewann Ahlke Hansen, Zweite wurde Sarah Claußen. Leider war die Reitersparte des TSV Hollingstedt nicht vertreten. Im Bild ein Blick in Reithalle.

Bild und Information von Gerwin Fröhlich.


Neuwahlen beim Sozialverband – über 20% der Bevölkerung sind Mitglied
(eingetragen am: 13.03.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Auf der Mitgliederversammlung des SoVD Ortgruppe Hollingstedt am 13.03. konnte die 1. Vorsitzende Traute Ohm 26 Mitgliederrinnen und Mitglieder und als Gäste den 2. Kreisvorsitzenden Günter Hollm und Bürgermeisterin Helmi Rau begrüßen. Nach den Jahreberichten, der Entlastung des Vorstandes und zwei Ehrungen (für 10 Jahre Mitgliedschaft Edith Saatkamp und Uwe Paulsen) wurde der komplette Vorstand unter der Leitung von Günter Hollm satzungsgemäß neu gewählt.
Vorsitzende: Traute Ohm, 2. Vorsitzende Waltraut Marioth, Schatzmeisterin Sieglinde Richard, Vertreterin Nina Sommer, Schriftführer Uwe Paulsen, Vertreter Dieter Lundius, Frauenbeauftragte Traute Braun, Beisitzerrinnen Heinke Bülow und Kerstin Sommer, Revisoren sind Helmuht Köpke, Heindrun Rohde und Gunda Mody. Delegierte und Vertreter zur Kreisverbandstagung sind Traute Ohm und Waltraut Marioth. Günter Hollm informierte die Mitglieder darüber, dass die Geschäftsstelle des Kreisverbandes mit seinen 48 Ortsverbänden im abgelaufenen Geschäftsjahr 7840 Besucher zählte, 3018 Anträge und 1039 Widersprüche bearbeitet und insgesamt 1,4 Mio € für die Mitglieder erstritten wurden
Übrigens: z. Zt. hat der Ortsverband 73 Mitgliederrinnen und Mitglieder. Das sind ca. 22% der Bevölkerung Hollingstedts. Interessierte können sich an Traute Ohm (Telf.: 04836 – 1693) wenden. Im Bild Uwe Paulsen eingerahmt von Günter Hollm und Traute Ohm.

Bild Kai Rönnau
und Text: Uwe Paulsen


Feuerwehrball – Spanferkel und gute Musik sorgen für ein volles Haus
(eingetragen am: 07.03.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Mit der Begrüßung der Ehrenwehrführer Hermann Rehpen und Harald Rüsch, der Ehrengäste, des Musikzuges der FFW Delve, der Kameradinnen und Kameraden der FFW, der nicht uniformierten Gäste und der Tanzkapelle Emotion eröffnete Wehrführer Bernd Götz den Feuerwehrball 2010. Bevor er zu seinem Jahresbericht und Ehrungen antrat, gab es erst einmal „Spanferkel satt“ von der Fa. Peters aus Hennstedt. Möglich, dass dies auch ein Grund dafür war, dass der Saal in Struves Gasthof in Delve fast bis auf den letzten Platz besetzt war. In seinem Jahresbericht stellte Bernd Götz fest, dass die Wehr gut aufgestellt ist. Wissensauffrischung, Teilnahme am Westküstenmarsch, dreizehn Ernsteinsätze, jeweils eine Alarm- und Amtswehrübung, neun Übungsabende und Funkübungen gehörten zu den herausragenden Aktivitäten der Wehr. „Rechne ich die Teilnahme des Ehrenamtes an weiteren Veranstaltungen dazu, so kommen wir auf fast 90 Einsätze“, so der Wehrführer.
Z. Zt. zählt die FFW 30 aktive Kameradinnen und Kameraden. Folgende aktive Mitgliederinnen und Mitglieder der Wehr wurden geehrt bzw. befördert: Timo Götz (Dienstaltersabzeichen für 10 Jahre), Volker Rau ( 20 Jahre), Margit Claussen, Traute Ohm, Helmi Rau, Doris Soldwedel, Helga Sommer und Irma Siem traten gemeinsam am 08.06.1979 in die Wehr ein und erhielten jetzt das Dienstabzeichen für 30 Jahre. Diese Auszeichnung erhielt auch Kurt Mody. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Harald Rüsch und Kai Rönnau ausgezeichnet. Für ihre besonderen Verdienste in der Wehr wurden Kurt Mody mit dem Schleswig Holsteinischen Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze und Helmi Rau und Rolf Carstens mit der Stufe „Silber“ ausgezeichnet. Zum Oberlöschmeister wurde Hanno Rüsch befördert. In seinem Grußwort dankte Kreisbrandmeister Hans - Hermann Peters der Wehr für ihren Einsatz und stellte besonders heraus, dass die kleinen Wehren für die Sicherheit in den Dörfern unentbehrlich sind. „Eine Zusammenlegung der Wehren aus Kostengründen macht keinen Sinn,“ so der Kreisbrandmeister. Auch Bürgermeisterin Helmi Rau dankte der Wehr für ihren unermüdlichen Einsatz für die Sicherheit des Dorfes. „Unsere Freiwillige Feuerwehr ist ein fester Bestandteil und wichtiger Kulturträger in unserer Gemeinde,“ so Helmi Rau. Nach dem Essen, Ehrungen und Grußworten wurde dann zur guten Musik der Band Emotion, diese war mit einer Sängerin aus Sonderborg in Dänemark international besetzt, bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.
Im Bild die mit dem Schleswig Holsteinischen Ehrenkreuz Ausgezeichneten v. links: Kreisbrandmeister H.- H. Peters, Rolf Carstens, Helmi Rau, Kurt Mody u. WF Bernd Götz

Text :Uwe Paulsen
Bilder: Kai Rönnau u. Uwe Paulsen


15 Jahre Klönnachmittag
(eingetragen am: 02.03.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Leute, wie die Zeit vergeht – 15 Jahre Klönnachmittag
Vor 15 Jahren hat Helmi Rau den Klönnachmittag ins Leben gerufen. Es war der 21. Februar 1995. Auf dem Erinnerungsposter haben sich vor 15 Jahren die Teilnehmer des Nachmittags mit ihrer Unterschrift verewigt: Traute Sommer, Jan Hartmut Rolfs, Erna Amtmann, Thea Siem, Inge Steen, Sabine u. Günther Gehrke, Gunnar und Filicitas Schmidt, Anneliese Köpke, Gisela Will, Traute Braun, Elise Schönknecht, Margaretha Rohwedder, Horst und Hannelore Brammer, Marga und Gerd Nissen, Helma und Walter Reimers, Hilda u. Klaus Knopf, Marianne Ohm, Gretel Schumann, Marianna Newitz, Hertha Sieburg, Elisabeth Dahlke, Toni Siem, Käthe Tiedemann, Jürgen Schugardt, Emmi Gehrke, Heike Taminga – Boyke, Irma Siem, Sieglinde Richard und Edeltraut Richter. Zur Erinnerung an diesen Tag lies es sich Robert Schönknecht nicht nehmen, eine Runde Sekt auszugeben.

Foto: Kai Rönnau
Text: Uwe Paulsen


Jagdgenossenschaft tagte
(eingetragen am: 12.02.2010)

Am 10.02.2010 führte die Jagdgenossenschaft Hollingstedt unter Vorsitz seines Jagdvorstehers Hans Henning Ohm seine Jahreshauptversammlung durch. Die Versammlung war nach dem 2. Aufruf mit 13 stimmberechtigten Mitgliedern und 186 ha vertretener Fläche beschlussfähig. Folgendes ist gem. § 11 der Satzung bekannt zu machen:

1. Die Jagdgenossenschaft hat z.Zt. einen Kassenbestand in Höhe von 1.835,65 €
2. Die Jagdfläche beträgt z.Zt. 930 ha
3. Aus der jährliche Jagdpacht werden an die örtliche Maschinengemeinschaft 670,00 €, an die FFW 110,00 und an den TSV 210,00 € gezahlt.
4. Heinz Müller und Jochen Block werden zu Kassenprüfern gewählt.
5. Für die Unterhaltung der Wirtschaftswege in der Gemeinde stellt die Jagdgenossenschaft einmalig 400,00 € zur Verfügung

Es wird die nachfolgende Fassung Bekanntmachungen und Bekanntgaben im § 11
der Satzung beschlossen:

Bekanntmachungen und Bekanntgaben
(1) Örtliche Bekanntmachungen der Jagdgenossenschaft werden durch Abdruck im amtlichen Teil des Informationsblattes des Amtes Kirchspielslandgemeinden Eider bekannt gemacht. Die Bekanntmachung ist mit dem Erscheinungsdatum der Ausgabe bewirkt
(2) Satzungen und Satzungsänderungen werden durch Abdruck im amtlichen Teil des Informationsblattes des Amtes Kirchspielslandgemeinden Eider bekannt gemacht.
Die Bekanntmachung ist mit dem Erscheinungsdatum der Ausgabe bewirkt.
(3) Sonstige Bekanntgaben für die Mitglieder der Jagdgenossenschaft werden entweder in Papierform übermittelt oder im Internet unter der Adresse www.hollingstedt-dithmarschen.de bereitgestellt.

Die Änderung des § 11 Bekanntgaben und Bekanntmachungen der Satzung ist in der Genossenschaftsversammlung vom 10. Februar 2010, in der 13 Mitglieder mit einer Grundfläche von 186,2518 ha vertreten waren, einstimmig beschlossen worden.
Ausgefertigt am 10. Februar 2010
Der Jagdvorstand gez. H. H. Ohm, Jagdvorsteher, Timm Brümmer, Stellvertreter, Uwe Paulsen, Schriftführer

Veröffentlicht im Mitteilungsblatt des Amtes Eider

Text: Uwe Paulsen


Immer noch Winter - Eider zugefroren
(eingetragen am: 30.01.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Der Winter hat uns nach wie vor fest im Griff. Und das nun schon fast 6 Wochen lang! Nach den beiden extrem starken Wintern 1995/1996 und 1996/1997 war die Eider nicht mehr zugefroren. Nach nunmehr 15 Jahre ist das Eis auf der Eider ca. 15 cm dick und kann zur Freude vieler Winterfreude wieder betreten werden. Leider ist die Schneedecke für eine Schlittschuhwanderung oder ein Eishockeyspiel zu dick. Ein Spaziergang auf der Eider lohnt sich aber bestimmt.
Im Bild: die zugefrorene Eider zwischen Hollingstedt und Bergewöhrden

Text u. Bild: Uwe Paulsenn


Neun Jugendliche mit Sportabzeichen
(eingetragen am: 19.01.2010)

 

Bild zum vergrößern anklicken

Hilke Paulsen vom TSV Hollingstedt und Ruthard Kobs vom TSV Delve sind mit diesen Ergebnissen zufrieden. 18 Kinder und Jugendliche aus beiden Vereinen, davon 9 aus Hollingstedt, konnten nach vielen Übungsstunden für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens ihre Urkunden und Anstecknadeln in Empfang nehmen und anschließend zur Belohnung ins Schwimmbad nach Heide fahren.
Hier die Namen der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Gold: Jan - Ole Paulsen, Björn Paulsen, Anne Paulsen, Ove Carstens, Johanna Hansen und Celina Dahm Silber: Mattis Hansen, Meike Urbahns, Florian Glindemann, Jessica Rusch, Hannah Carstens, u. Maxi Rothgänger Bronze: Kenjo Pflanz, Nils Glindemann, Finn – Rico Eggers, Laura Hanno, Fenja Hanno und Eva Schmidt

Text u. Foto: Uwe Paulsen


60 Jahre Sozialverband Hollingstedt
(eingetragen am: 10.01.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Die 1. Vorsitzende Traute Ohm konnte, mit ihrem Vorstand, zahlreiche Mitglieder, Ehrengäste und Sponsoren begrüßen. Grußworte und Glückwünsche überbrachten die Vertreterinnen und Vertreter der regionalen Geldinstitute und der örtlichen Vereine und Verbände, Bürgermeisterin Helmi Rau, Pastor Jens Cahnbley und Kreisvorstandsmitglied Wilfried Hildebrandt, der auch die Ehrenurkunden des Landes- und Kreisverbandes überreichte. Hervorgehoben wurde die ehrenamtliche Arbeit der Mitgliederinnen und Mitglieder des Ortsverbandes mit seinen zahlreichen Veranstaltungen.
Die 2. Vorsitzende Waltraut Marioth hatte intensiv die Protokollbücher des Ortsverbandes studiert. Sie berichtete in ihrem Vortrag über die 60 jährige wechselvolle Geschichte und den Wandel vom Reichsbund zum Sozialverband. In seinem interessanten Bildervortrag über Ausflüge, Grill- und Spielabende, Weihnachtsfeiern und Mitgliederversammlungen weckte Dorfchronist Kai Rönnau vor allen Dingen bei den anwesenden Mitgliederrinnen und Mitgliedern Erinnerungen an schöne, gemeinsam erlebte Stunden.
Ein großes Tortenbüfett, von Mitgliedern des Ortsverbandes gebacken, rundete die kleine Jubiläumsfeier ab. Mit einem Dank der 1. Vorsitzenden an alle Beteiligten, die zum guten Gelingen beitragen konnten, endete diese Jubiläumsfeier.
Im Bild: Bgm H. Rau überreicht ein Geschenk

Text u. Bilder: Uwe Paulsen


Winter in Hollingstedt
(eingetragen am: 03.01.2010)



Bild anklicken für weitere Bilder

Nach weißer Weihnacht folgt ein weißer Neujahrsbeginn

Bis zum 24. Dezember hatten wir Schnee und endlich mal wieder eine Weiße Weihnacht. Danach setzte dann Tauwetter ein. Seit dem 02. Januar 2010 haben wir wieder eine weiße Landschaft und zwischen 3 – 11 Grad Frost. Mal sehn` wie lange die weiße Pracht liegen bleibt.
Weitere Bilder unter "Wir in Dithmarschen/Bilder" auf dieser Seite!

Text u. Foto: Uwe Paulsen


Unsere Freiwillige Feuerwehr plant ihren Feuerwehrball
(eingetragen am: 27.12.2009)

Am 6. März 2010 findet in Struves Gasthof der Feuerwehrball für jedermann unserer FFW statt . Einlass ist ab 19.00 Uhr. Ab 19.15 Uhr gibt es ein Konzert mit dem Musikzug der FFW Delve. Neben Livemusik von Ulrich Schulz ab 20.00 Uhr wird es diesmal ein Spanferkelessen geben. Schließlich soll die letzte bestandene Stufe vom "Roten Hahn" gefeiert werden. Der Eintritt inklusive Spanferkelessen beträgt € 10,00. Um das Essen besser planen zu können, bitte Anmeldungen bis 14 Tage vor dem Festball bei Wehrführer Bernd Götz oder Kassenwart Herbert Zietz. Karten gibt es nur im Vorverkauf! Ab 1.00 Uhr steht ein kostenloser Fahrdienst zur Verfügung. Über viele Anmeldungen würden sich die Akteure der FFW sehr freuen.

Uwe Paulsen